Aktuelles

Newsletter

„APPLAUS“ für ausgezeichnete Clubs

Wo befinden sich die besten Musikclubs in Deutschland? Die Antwort auf diese Frage gab es am 25. Oktober 2017 im Alten Schlachthof Dresden: Dort verlieh Kulturstaatsministerin Prof. Monika Grütters den bundesweiten Musikpreis „APPLAUS“ an Spielstätten und Veranstalter.

Der „APPLAUS – Auszeichnung der Programmplanung unabhängiger Spielstätten“ würdigt hervorragende Livemusikprogramme unabhängiger Musikclubs. Für die Jury maßgebend sind dabei qualitativ hochwertige, trendsetzende und kreative Konzertangebote. Alle Facetten des Musiklebens finden Berücksichtigung – vom Pop über elektronische Musik und Hip-Hop bis hin zum Jazz. Die Initiative Musik hat den Preis in diesem Jahr bereits zum fünften Mal mit Projektmitteln der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien realisiert. Die Preisträger erhalten von der Bundesregierung Fördergelder von insgesamt 1,8 Millionen Euro – damit ist der „APPLAUS“ der höchstdotierte Bundesmusikpreis überhaupt.

„APPLAUS“ in verschiedenen Kategorien
Als Förderin der Initiative Musik gehört auch die GEMA zu den Partnerorganisationen des „APPLAUS“, der in diesem Jahr in drei verschiedenen Kategorien vergeben wurde. Chancen auf einen Preis in Kategorie I haben Spielstätten, die regelmäßig mehrere Livemusikveranstaltungen pro Woche durchführen (Preisgeld 40.000 Euro). Eine Auszeichnung in Kategorie II können Spielstätten bekommen, die durchschnittlich einmal pro Woche Livemusik im Programm haben (Preisgeld: 20.000 Euro). Für Kategorie III schließlich können sich Spielstätten und Veranstalter bewerben, die im Rahmen fester Programmreihen mindestens 10 Livemusikveranstaltungen im Jahr durchführen (Preisgeld 7.500 Euro). In jeder Sparte wird darüber hinaus ein Preis für die „Spielstätte“ bzw. das „Programm des Jahres“ verliehen. Diese Auszeichnungen honorieren besonders langfristig wirkende, musikalisch anspruchsvolle Ideen und Projekte. Darüber hinaus vergab die Jury zwei Sonderpreise, die in diesem Jahr erstmals mit jeweils 5.000 Euro dotiert waren: Für die beiden Auszeichnungen „Best Audience Development“ bzw. „Best Artist Development“ konnten sich die Teilnehmer kategorieübergreifend bewerben. Prämiert wurden hierbei Aktionen und Konzepte, die die lokale und regionale Musikszene fördern oder sich gezielt dem Künstleraufbau widmen. Insgesamt durften 86 Clubbetreiber und Veranstalter aus 13 Bundesländern die Trophäe mit nach Hausen nehmen.

Finanzielle Unterstützung und öffentliche Aufmerksamkeit
Der „APPLAUS“ wurde initiiert, um unabhängige Clubs sowie Veranstalterinnen und Veranstalter finanziell zu unterstützen und ihre Livemusikprogramme weiterzuentwickeln. Gleichzeitig soll der Preis mehr öffentliche Aufmerksamkeit für die Belange der Programmmacher, ihre Konzertangebote und strukturellen Herausforderungen schaffen. Allein die beim „APPLAUS 2017“ ausgezeichneten Programme repräsentieren rund 8.000 Konzerte im vergangenen Jahr – das entspricht etwa 22 Konzerten pro Tag.

„Es sind neben den großen Bühnen vor allem die vielen kleineren Clubs im ganzen Land, denen es gelingt, das Publikum mit ihren Livemusikprogrammen zu begeistern und dabei jungen, noch unbekannten Musikerinnen und Musikern eine Bühne zu bieten“, so Kulturstaatsministerin Prof. Monika Grütters in ihrer Ansprache. „Mit dem APPLAUS wollen wir dieses wichtige kulturelle Engagement honorieren und weitere Anreize geben, in musikalische Programme zu investieren.“

Eine vollständige Liste aller „APPLAUS“-Preisträger und weitere Informationen zur Auszeichnung finden Sie hier.