Aktuelles

Pressemitteilung

Deutscher Musikautorenpreis 2016: „Astronaut“ erfolgreichstes Werk des letzten Jahres

Der Nummer-1-Hit von Sido und Andreas Bourani gewinnt den Deutschen Musikautorenpreis in der Kategorie „Erfolgreichstes Werk 2015“. Die Preisverleihung findet am 12. Mai 2016 in Berlin statt.

Das Lied „Astronaut“ aus dem Album „VI“ des Rappers Sido erhält in diesem Jahr den Deutschen Musikautorenpreis in der Kategorie „Erfolgreichstes Werk 2015“. Die Komposition stammt aus der Feder der Produzenten Paul Neumann alias Paul NZA, Marek Pompetzki und Cecil Remmler. Getextet wurde das Stück von Andreas Bourani, Hip-Hop-Künstler Simon Müller-Lerch alias Sera Finale und Paul Würdig alias Sido. „Astronaut“, gesungen von Andreas Bourani und Sido, war die erste offizielle Single aus Sidos Album „VI“ und stieg raketenhaft direkt von null auf Platz 1 in die Offiziellen Deutschen Single-Charts, ermittelt von GfK Entertainment, ein.

„Es ist mir eine große Freude, Teil dieser Auszeichnung zu sein, die mit einem sehr guten Freund und Musiker möglich war. Das Thema von ‚Astronaut‘ ist aktueller denn je“, so Andreas Bourani. Das Lied vereint Hip-Hop und Pop zu einer höchst eingängigen Hymne, deren Text sich aus der Sicht eines Menschen im Weltraum mit der Sinnlosigkeit von Krieg, Not und Elend auf der Erde auseinandersetzt. 

Auch Simon Müller-Lerch zeigt sich von der Auszeichnung begeistert: „Mich freut besonders die Tatsache, dass es ein Lied mit einer politischen und sozialkritischen Botschaft in dieser doch so wertemüden Zeit an die Spitze der Offiziellen Deutschen Charts geschafft hat. Das lässt mich sehr hoffen und aufatmen. Ich hätte nie gedacht, dass ein kleiner Astronaut soviel Nächstenliebe aus dem Keller und so viele Herzen aus dem Kühlregal holen kann.“

Die Auszeichnung in der Kategorie „Erfolgreichstes Werk“ wird durch das Marktforschungsunternehmen GfK Entertainment ermittelt. Die Bemessungsgrundlage sind die von MusicTrace erhobenen Offiziellen Deutschen Airplay-Charts sowie die von GfK Entertainment ermittelten Abverkaufszahlen, die wiederum sämtliche Musikformate, d.h. physische Tonträger, digitale Downloads sowie Musik-Streams (sowohl Premium als auch werbefinanziert) umfassen. Die Daten des Ermittlungszeitraums (Kalenderjahr 2015) werden zusammengefasst und entsprechend gewichtet.

Alle Pressemitteilungen, Pressebilder sowie weiterführende Informationen zum Deutschen Musikautorenpreis finden Sie unter www.musikautorenpreis.de/presse.

Interviews mit den Nominierten sowie mit den Jurysprechern Max Herre und Stefan Stoppok können bereits vereinbart werden. Bitte wenden Sie sich an den unten stehenden Pressekontakt.

Über den Deutschen Musikautorenpreis
Der Deutsche Musikautorenpreis wurde 2009 von der GEMA ins Leben gerufen, um die Komponisten und Textdichter der deutschen Musikbranche für ihre herausragenden Leistungen zu würdigen. Unter dem Motto „Autoren ehren Autoren“ werden Musikschaffende in den Vordergrund, die oftmals nicht auf der Bühne stehen, sondern im Schatten von Interpreten. Der Deutsche Musikautorenpreis steht unter der Schirmherrschaft der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien, Staatsministerin Prof. Monika Grütters MdB. Der Preis wird in zehn Kategorien vergeben, von denen sieben jährlich durch die Akademie Deutscher Musikautoren neu bestimmt werden. Die unterschiedlichen Kategorien spiegeln die Vielfalt der in der GEMA vertretenen Künstler und Stilrichtungen wider. So stehen Musikautoren der Ernsten Musik (E) mit ihren Kollegen aus der Unterhaltungsmusik (U) gemeinsam auf einer Bühne. Feststehende Kategorien sind der Preis für das Lebenswerk, Nachwuchsförderung (dotiert mit 10.000 Euro) und das Erfolgreichste Werk. In den Kategorien Nachwuchspreis und Lebenswerk werden die Preisträger jeweils im jährlichen Wechsel zwischen der Sparte E und Sparte U geehrt. Die Auszeichnung in der Kategorie Erfolgreichstes Werk wird durch GfK Entertainment ermittelt. Alle Preisträger und Nominierten werden mit ihrer Auszeichnung als Mitglieder in die Akademie Deutscher Musikautoren aufgenommen. Weitere Informationen erhalten Sie unter www.musikautorenpreis.de und www.adma.de.

Die Jury des Deutschen Musikautorenpreises 2016: Max Herre (Textdichter, Sänger), Annette Focks (Komponistin), Eva Kruse (Komponistin), Wolfgang Niedecken (Komponist, Textdichter, Sänger), Johannes X. Schachtner (Komponist), Stefan Stoppok (Textdichter, Komponist, Sänger), Charlotte Seither (Komponistin)

Pressekontakt

Nadine Remus
Senior Kommunikationsmanagerin

E-Mail: nremus@gema.de
Telefon: +49 89 48003-583