Aktuelles

Mitteilung

FRED JAY PREIS 2016 - Ihre Vorschläge für die Nominierung

Am 25. April 2016 wird der FRED JAY PREIS bereits zum 28. Mal verliehen. Das Nominierungsverfahren ist jedoch neu. Erstmals können Mitglieder der GEMA Textdichterinnen und Textdichter für die Nominierung vorschlagen.

„Die Liste der Preisträger ist beeindruckend und es ist einfach eine Ehre jetzt dazu zu gehören. Außerdem ist es ein wichtiger Preis, weil er die Tätigkeit des Textdichtens immer wieder in die Öffentlichkeit transportiert.“ (Marcel Brell, Preisträger des Fred Jay Preises 2015)
„Die Liste der Preisträger ist beeindruckend und es ist einfach eine Ehre jetzt dazu zu gehören. Außerdem ist es ein wichtiger Preis, weil er die Tätigkeit des Textdichtens immer wieder in die Öffentlichkeit transportiert.“ (Marcel Brell, Preisträger des Fred Jay Preises 2015)

Bis zum 31.12.2015 können Sie Vorschläge für Textdichter, die sich um die Schaffung und Förderung deutscher Liedtexte verdient gemacht haben und Mitglieder der GEMA sind, postalisch oder per E-Mail einreichen. Eine Eigennominierung ist hingegen nicht möglich.

Unter anderem aus diesen Vorschlägen wählt die Jury die Nominierten für die Verleihung des FRED JAY PREISES aus. Die Jury setzt sich aus zwei Vertretern der Berufsgruppe der Textdichter des Kulturausschusses der GEMA und drei ehemaligen Preisträgern des FRED JAY PREISES zusammen.

Bitte reichen Sie Ihre Vorschläge bis zum 15. Januar 2016 mit folgenden Unterlagen ein:

  • Begründung für die Nominierung
  • Kurzbiografie des Vorgeschlagenen
  • Angabe des musikalischen Genres des Vorgeschlagenen
  • Hör- bzw. Textbeispiele mit Veröffentlichungsvermerk

Ihre Vorschläge senden Sie bitte an:
GEMA - Fred Jay Preis
Nadine Remus
Direktion Kommunikation
Rosenheimer Str. 11
81667 München

Telefon: +49 (0)89 48003-583
E-Mail: kommunikation@gema.de

Alle Informationen zur Nominierung, Wahl und Preisvergabe entnehmen Sie bitte dem Statut des FRED JAY PREISES.