Aktuelles

Pressemitteilung

GEMA lotet Möglichkeiten für eine strategische Kooperation mit ICE aus

München, den 16. Dezember 2008. Die GEMA teilt mit, dass sie intensiv Möglichkeiten prüft, dem INTERNATIONAL COPYRIGHT ENTERPRISE (ICE) beizutreten. ICE ist ein Joint Venture der britischen MCPS/PRS-Alliance und der schwedischen Verwertungsgesellschaft STIM mit dem Ziel, ein neues hochwertiges gemeinsames Dienstleistungscenter für Verwertungs-gesellschaften in Europa zu schaffen.

Auf Einladung des ICE prüft die GEMA seit einem halben Jahr sorgfältig die Frage, ob sie insbesondere dritter gleichberechtigter Partner bei ICE werden soll.

Dr. Harald Heker, Vorstandsvorsitzender der GEMA, sagte: "Eine leistungsfähige Administration ist seit jeher die Basis für die Geschäftsprozesse der GEMA. Durch eine Beteiligung am ICE könnte eine weitere wichtige strategische Verbindung mit der MCPS/PRS-Alliance und der STIM entstehen. Dies würde dann auch eine nochmalige Steigerung der Qualität, Effizienz und Effektivität unseres Geschäfts bringen."
 
Steve Porter, CEO der MCPS/PRS-Alliance, sagte: "Die strategische, operative und wirtschaftliche Idee und Bedeutung, die hinter ICE steht, ist überzeugend und wird noch stärker, wenn neue Partner und Kunden gewonnen werden. Es wäre daher wunderbar, wenn die GEMA Partner bei ICE werden würde."
 
Kenth Muldin, CEO der STIM, sagte: "ICE ist darauf ausgerichtet, hochwertige Administrationssysteme und Geschäftsprozesse anzubieten. Die anerkannte Fachkompetenz der GEMA auf diesem Gebiet würde das Team signifikant weiterbringen."
 
Weitere Ankündigungen werden für das 1. Halbjahr 2009 erwartet.

Die GEMA vertritt in Deutschland die Urheberrechte von mehr als 60.000 Mitgliedern (Komponisten, Textautoren und Musikverleger) sowie von über einer Million Rechteinhabern aus aller Welt. Sie ist weltweit eine der größten Autorengesellschaften für Werke der Musik.


Kurzinformationen:
ICE

ICE ist ein Joint Venture von MCPS-PRS Alliance und STIM, das als neues hochwertiges Dienstleistungscenter für eine weltweite Rechteverwaltung steht. Es bietet Mitgliedern und Verwertungsgesellschaften flexible, skalierbare Services in den Bereichen Rechteverwaltung, Berichtswesen, Anpassung und Vertrieb basierend auf einmaligem Fachwissen zu Musikindustrie und Technologie.

MCPS-PRS Alliance
MCPS und PRS sind die britischen Verwertungsgesellschaften, die dafür Sorge tragen, dass die Komponisten, Textdichter und Verleger ihre rechtmäßigen Vergütungen erhalten, wenn ihre Musik genutzt wird: ob live oder im Hörfunk und Fernsehen, auf CD oder DVD, in Form von Downloads oder Streaming und allem, was dazwischen liegt. Vergütungen garantieren die Zukunft der Musik, sichern sie doch den Urhebern ein Auskommen in ihrer schöpferischen Tätigkeit. Die MCPS und die PRS haben sich ein Maximum an Lizenzaufkommen und ein Serviceangebot auf Weltklasseniveau zum Ziel gesetzt. Sie arbeiten in einer operativen Allianz zusammen, um den besten Gegenwert für die Musik ihrer Komponisten und Textdichter, wo immer sie verwertet wird, zu erzielen.
www.mcps-prs-alliance.co.uk 

STIM (Svenska Tonsättares Internationella Musikbyrå)
Die schwedische Verwertungsgesellschaft für Aufführungsrechte STIM  schützt sowohl die Interessen der Urheber als auch der Musikverleger in Schweden.
Für sie verwaltet und lizenziert die STIM die Rechte an Musik und Texten.  Durch ihr internationales Netzwerk repräsentiert die STIM auch die Rechte am weltweiten Repertoire von Musikwerken.
Darüber hinaus fördert die STIM das Entstehen und die Verbreitung  neuer Schwedischer Musik.
www.stim.se

 

Pressekontakt:
Bettina Müller, Unternehmenssprecherin und Leitung Kommunikation & PR,
bmueller@gema.de, 089-48003-426
Isabel Palmtag, ipalmtag@gema.de, 089-48003-429