Aktuelles

ICE

ICE gewinnt mit dem Independent Verlag Peermusic einen wichtigen Kunden

Das Gemeinschaftsunternehmen ICE der Verwertungsgesellschaften GEMA, PRS und STIM begrüßte im April Peermusic als neuen Kunden. Peermusic ist einer von mehreren führenden Independent Verlagen, die als Direktkunden für das umfangreiche Dienstleistungsangebot von ICE votieren. So unterschrieb Anfang des Jahres bereits Downtown/Songtrust bei ICE.

ICE erweist sich im europäischen Musikmarkt zunehmend als attraktiver Servicepartner. Peermusic und Downtown/Songtrust profitieren von unterschiedlichen Dienstleistungen, die ICE rund um die Lizenzierung digitaler Musikdienste bietet. Zudem übernimmt ICE für seine Kunden anfallende Verwaltungsaufgaben, wie etwa die Auswertung von Nutzungsmeldungen – im Fall von Peermusic für einen Katalog von über 300.000 Werken im paneuropäischen Bereich. Darunter sind Werke von Buddy Holly, Hoagy Carmichael, David Foster, Tricky Stewart, die von Interpreten wie Beyonce, Rihanna, Justin Timberlake oder Ed Sheeran aufgeführt werden.

Ben McEwen, Commercial Director von ICE Services, über den Neukunden: 
„Peermusic war vor zehn Jahren einer der ersten Verlage, der die Möglichkeit der multiterritorialen Lizenzierung durch die PRS wahrgenommen hat. Wir freuen uns, ihn nun als Direktkunden von ICE begrüßen zu dürfen und den Erfolg von Peermusic durch die stetig wachsende ICE-Kernlizenz sowie unser Serviceangebot fortzusetzen.“

Über ICE werden derzeit über 280.000 Rechteinhaber in der digitalen Musikmarkt vertreten. Seit Geschäftsaufnahme in 2016 wertete ICE mehrere Milliarden Nutzungsmeldungen digitaler Musikdienste aus und konnte bereits mehr als 340 Millionen Euro an Rechteinhaber auszahlen.

Peermusic and ICE sign direct deal

 

Pressekontakt

Nadine Remus
Senior Kommunikationsmanagerin

E-Mail: nremus@gema.de
Telefon: +49 89 48003-583