RBF 2018

Reeperbahn Festival 2018

Die Konferenz

 

Dr. Harald Heker

Im Interview mit Knut Schlinger
(MusikWoche)

 

 

Dr. Ralf Weigand

Panel: Uploadfilter, Linksteuer und Zensurmaschinen - Was erlauben Brüssel?

 

 

Dr. Götz von Einem

Panel:
Copyright In Harmony (?)

 

 

Anja Braune

Workshop:
The Untapped Streaming Source

 

 

Ursula Goebel

Keychange-Initiative beim Katerfrühstück für Frauen

 

 

Anja Braune & Thomas Theune

Workshop:
Die Zukunft der Online-Lizenzierung

 

 

Matthias Dengg

Workshop:
Wie funktioniert die GEMA?

 

 

Anika Skopnik & Marc Grittke

Workshop: Automatisierte Musikerkennung der GEMA

 

 

VIA! - VUT Indie Awards

Preisverleihung
2018

 

#GEMAgoesRBF

Seit acht Jahren ist die GEMA Partner des größten Clubfestivals Europas, das in diesem Jahr vom 19. bis zum 22. September in Hamburg stattfand. Die GEMA diskutierte auf den Expertenpanels der Konferenz des Reeperbahn Festivals die Themen der Branche – so beleuchtete der GEMA-Vorstandsvorsitzende, Dr. Harald Heker, am ersten Konferenztag etwa aktuelle Herausforderungen für den Werterhalt von Musik.

In Workshops zu unterschiedlichen digitalen Services der GEMA konnten Interessierte ihr Wissen rund um die Online-Lizenzierung und automatisierte Musikerkennung erweitern.

Auch die Festivalbesucher kamen mit der GEMA auf ihre Kosten. Mit dem GEMA-Showcase wurde dem musikalischen Nachwuchs wieder die große Bühne geboten: Drei Bands und eine Solokünstlerin konnten sich im Rahmen des Mitgliederprogramms der GEMA die begehrten Plätze für das Showcase sichern. Aus unzähligen Bewerbungen haben sich die Veranstalter des Reeperbahn Festivals für Hope, Blond, Poem for Jamiro und Laura Carbone entschieden.

 

Das Festival