Aktuelles

Pressemitteilung 23.06.2017

GEMA würdigt Sir Simon Rattle für sein kulturelles Engagement mit Ehrennadel

Sir Simon Rattle, Chefdirigent der Berliner Philharmoniker, wurde heute mit der GEMA-Ehrennadel ausgezeichnet. Die Verleihung fand im Rahmen eines Empfangs in der Berliner Philharmonie statt. Die Laudatio hielt Kulturstaatsministerin Prof. Monika Grütters MdB.

Um 19 Uhr nahm Sir Simon Rattle heute im Südfoyer der Berliner Philharmonie die Ehrennadel der GEMA entgegen. Rund 100 Gäste nahmen an dem feierlichen Empfang teil. Für den neuesten Träger der GEMA-Ehrennadel ist die Auszeichnung „eine große Ehre“. „Ich bin stolz, Teil der GEMA zu sein“, sagte Sir Simon Rattle. „Denn die GEMA kümmert sich um die Musikautoren, was wirklich wichtig ist. Denn es ist zwar schön, über große Orchester Reden zu schwingen, aber was wären wir ohne die Komponisten? Nichts.“ Er teile diese Auszeichnung mit seinem Team, so Rattle. „Wir sind eine Familie hier.“

Kulturstaatsministerin Prof. Monika Grütters MdB unterstrich in ihrer Laudatio die einzigartige Persönlichkeit Sir Simon Rattles: „Sie haben die Türen der Philharmonie und den Zugang zur klassischen Musik für Menschen geöffnet, die zuvor nichts oder wenig von ihrer Kraft und Schönheit wussten.“ Sir Simon Rattle habe den Kulturstandort Deutschland „um ein Vielfaches reicher gemacht. Sie haben sich nicht nur damit begnügt, die Philharmoniker auf künstlerisch höchstem Niveau zu halten, Sie haben die Philharmoniker zu einem Orchester gemacht, dessen Wirkung im besten Sinne die Grenzen jedes Konzertsaals sprengt. Ihre Erfolge machen Hoffnung, dass mit kultureller Bildung auch in unserer Gesellschaft gelingen kann, was in einem Orchester selbstverständlich ist: das Zuhören, Einfühlen, das Lauschen auf andere Stimmen, auf Takt und Tonart, auf laut und leise."

Mit Sir Simon Rattle zeichnet die GEMA einen brillanten Dirigenten aus, der die deutsche und internationale Musikszene entscheidend prägt. Neben seiner Tätigkeit als Dirigent initiiert und unterstützt er zahlreiche Projekte. Dr. Harald Heker, Vorstandsvorsitzender der GEMA,  betonte in seiner Begründung die Bedeutung seines Engagements: „Mit seinem außergewöhnlichen Schaffen und Wirken setzt Sir Simon Rattle Zeichen und Maßstäbe für das kulturelle und gesellschaftliche Leben. Und das nun schon über Jahrzehnte und in bewundernswert vielfältiger Weise.“ Die zahlreichen Projekte des Education-Programms beispielsweise, das Sir Simon Rattle ins Leben gerufen hat, zeigen die Arbeit der Berliner Philharmoniker und ermöglichen vielen Menschen erstmals einen Zugang zur Musik. Die GEMA-Ehrennadel würdigt diese Leistung: „Er ist ein großartiger Botschafter der Musik und ihrer Bedeutung für die Menschen. Mit der Ehrennadel möchte die GEMA Sir Simon Rattle für seine herausragende Arbeit danken“, so Dr. Harald Heker.

Die GEMA vertritt in Deutschland die Urheberrechte von mehr als 70.000 Mitgliedern (Komponisten, Textautoren und Musikverleger) sowie von über zwei Millionen Rechteinhabern aus aller Welt. Sie ist weltweit eine der größten Autorengesellschaften für Werke der Musik.