Startseite  |  Anmelden  |  Kontakt  |  Newsletter

Deutsch  |  English
logo-gema

Private Feier

Über die Nutzung von Musik bei privaten Feiern.

Bei der Klärung der Frage, ob die eigene Party öffentlich ist oder nicht, hilft ein Blick ins Urheberrechtsgesetz:

„Die Wiedergabe eines Werkes ist öffentlich, wenn sie für eine Mehrzahl von Mitgliedern der Öffentlichkeit bestimmt ist. Zur Öffentlichkeit gehört jeder, der nicht mit demjenigen, der das Werk verwertet, oder mit den anderen Personen, denen das Werk in unkörperlicher Form wahrnehmbar oder zugänglich gemacht wird, durch persönliche Beziehungen verbunden ist.“

Vereinfacht heißt das: Praktisch jede Situation ist öffentlich, in der zwei oder mehr Personen gemeinsam Musik hören. Davon ausgenommen ist der Fall, dass diese Personen alle miteinander persönlich befreundet oder verwandt sind.

Eine Vereinsfeier oder ein Betriebsfest sind also beispielsweise öffentlich, die private Party im heimischen Hobbykeller ist es nicht.

Wenn Sie nicht sicher sind, ob Ihre geplante Musiknutzung öffentlich - und damit lizenzpflichtig - ist oder nicht, helfen Ihnen unsere Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen in den GEMA-Bezirksdirektionen gerne weiter.

Ihr Ansprechpartner

Unsere Bezirksdirektions-Suche bringt Sie zum richtigen Ansprechpartner für Ihr Anliegen rund um Lizenzierungen von Musikaufführungen bzw. Musikwiedergaben.