Im Browser öffnen
Newsletter 05/2018
GEMA NEWS
Foto: Sebastian Linder
Foto: Sebastian Linder
Mitgliederversammlung 2018

Die Mitgliederversammlung der GEMA ist eine feste Institution: Einmal im Jahr nutzen die GEMA-Mitglieder die drei Tage im Frühjahr, um über Zukunftsfragen ihres Vereins zu entscheiden. Vom 15. bis 17. Mai 2018 wählten die Mitglieder der GEMA ihren Aufsichtsrat und weitere Gremien neu und entschieden über die Verteilung von Lizenzeinnahmen, die die GEMA von YouTube und vergleichbaren Online-Plattformen erhält.

  Mehr erfahren
Foto: Sebastian Linder
Foto: Sebastian Linder
Foto: Olaf Heine
Foto: Olaf Heine
„Viel zu selten wird die Musikauswahl im Radioprogramm gewürdigt. Umso schöner, dass das jetzt anerkannt wird.“

Der Radiokulturpreis der GEMA geht in diesem Jahr an SR 2 KulturRadio in der Kategorie „Ernste Musik, Jazz sowie sonstige gehobene Vokal- und Instrumentalmusik“ sowie die Jugendwelle PULS im Bereich Unterhaltungsmusik. Wir haben mit Thomas Müller (Programmchef PULS) und Bettina Taheri-Zacher (Musikchefin SR 2 KulturRadio) über den Preis selbst und die Herausforderungen von Radio machen im digitalen Zeitalter gesprochen.

  Mehr erfahren
Fußball und Musik gehören zusammen wie der Gitarrist und seine Gitarre

Fußballhymnen stehen für den Lieblingsverein, für Leidenschaft, für Gemeinsamkeit und eine tolle Zeit. Zum Auftakt der WM haben wir mit Adel Tawil gesprochen. Er hat nämlich auch gerade einen Fußballsong aufgenommen: Warum „Flutlicht“ aber gerade keine typische Stadionhymne ist, erklärt er im Interview.

  Mehr erfahren

 

 
 
KURZ NOTIERT

 
Mitsingen und mit der GEMA eine WM-Finalparty mit Liveband gewinnen!

Ab dem 14. Juni ist die Welt im WM-Fieber – und überall werden Fußballhymnen gesungen. Auch bei der GEMA auf Facebook. Und das nicht nur zum Spaß. Es gibt auch was zu gewinnen: eine WM-Party zum Finale mit Live-Band, Freibier und Snacks.

  Mehr erfahren

 
„Frauen sind keine Minderheit“

GEMA-Mitgliederfest und Fred Jay Preis: Das passt seit ein paar Jahren so gut zusammen wie Gin und Tonic. In diesem Jahr ging die höchste Textdichterauszeichnung an Inga Humpe, die sich eine Botschaft an die Musikbranche nicht nehmen lässt.

  Mehr erfahren

 
Showcase-Sommer der GEMA! Jetzt für einen Live-Gig bewerben!

Zur richtigen Zeit an der richtigen Stelle zu sein, um der Karriere den nötigen Kick zu verschaffen: Die GEMA bietet seit zwei Jahren mit ihren Showcases Nachwuchsautoren die Chance, ihr Können Branchenexperten und einem breiten Publikum zu präsentieren. Dafür kooperiert sie mit namhaften Veranstaltern.

  Mehr erfahren

 
Musikwirtschafts-Gipfel 2018 am 14. Juni in Berlin: Seien Sie dabei!

Der Berliner „Tagesspiegel“ und 15 Verbände der deutschen Musikbranche – darunter die GEMA – bündeln ihre Kräfte und laden gemeinsam zum ersten Musikwirtschafts-Gipfel nach Berlin ein.

  Mehr erfahren

 
Die GEMA ist für den Schutz Ihrer Daten gerüstet

Die DSGVO war in den letzten Wochen in aller Munde – und in allen Newslettern. Am 25. Mai 2018 ist die neue EU-Datenschutzgrundverordnung nun in Kraft getreten. Auch die GEMA hat sich intensiv auf diesen Termin vorbereitet. Zunächst: Mit den personenbezogenen Daten ist die GEMA schon immer höchst vertrauensvoll und im Einklang mit den Datenschutzgesetzen umgegangen. Und so bleibt es auch in Zukunft: Aufgrund des hohen Datenschutzstandards bleibt die Art und Weise, wie die GEMA Daten verarbeitet, auch unter Geltung des neuen europäischen Rechts weiterhin zulässig.

  Mehr erfahren

 
Music Moves Europe: Neue EU-Initiative fördert Projekte im Musikbereich

1,5 Millionen Euro stellt die Europäische Kommission insgesamt zur Förderung von Kreativität, Innovation und Vielfalt im Musikbereich zur Verfügung.

  Mehr erfahren

 
 

 
                  


 
 
HERAUSGEBER
Dr. Harald Heker, Vorstandsvorsitzender der Gesellschaft für musikalische Aufführungs-
und mechanische Vervielfältigungsrechte (GEMA), Berlin & München

GEMA
Rosenheimer Straße 11, 81667 München
T    +49 89 48003 - 421
F    +49 89 48003 - 457
E redaktion@gema.de



Abmelden  |  Newsletterarchiv
Wir freuen uns über Ihr Feedback