Diskotheken-Monitoring

Club- und Diskotheken-Monitoring

In engagierten Clubs, Diskotheken und Tanzlokalen wird über eine Monitoringbox das Audio –
Signal via akustischen Fingerabdruck identifiziert und die aufgeführten Titel mit einer Stichprobe ermittelt. Das Ergebnis ist eine verlässliche Größe für die Tantiemenverteilung an die Komponisten, Textautoren und Musikverleger für die Sparte Diskotheken.

Wer?
Das Monitoring führt das französische Technologieunternehmen YACAST durch, das ebenfalls mit den Verwertungsgesellschaften aus Frankreich, SACEM und der Schweiz, SUISA erfolgreich zusammenarbeitet. Das Stichprobenverfahren hat das Institut für Wirtschaft und Sozialstatistik der Technischen Universität Dortmund entwickelt, das auch die statistische Berechnung durchführt.

Wie?
Die stichprobenhafte Überwachung erfolgt über eine Monitoringbox , die das Ausgangssignal vom DJ-Pult abgreift. Die so ermittelten Daten ermöglichen die weitere Auswertung der genutzten Musik.

Was?
Millionen Musikstücke dienen als akustischer Fingerabdruck, um so das Repertoire, das auf den Tanzflächen gespielt wird, eindeutig zu identifizieren. Unabhängig vom genutzten Musikgenre, liegt die Identifizierungsquote von YACAST bei 97% (Stand Juni 2017). Sollte ein Musikwerk nicht durch diesen so genannten Fingerprinting-Algorithmus erkannt werden, findet eine manuelle Identifikation durch Musikspezialisten statt. Das Ziel von GEMA und YACAST ist es, den Fingerprintkatalog stetig auszubauen, um die manuelle Identifikation und damit auch die Fehlerquote zu minimieren.

Sie sind Clubbesitzer und möchten am Diskotheken-Monitoring teilnehmen?

Melden Sie Ihren Club bei uns an und teilen Sie uns in der Anmeldung mit, dass Sie Teil des Panels sein möchten: Fragebogen Diskotheken-Monitoring

Die Teilnahme am Diskotheken-Monitoring honoriert die GEMA mit einer jährlichen Gutschrift von 595,- Euro: Das ist gut für die Clublandschaft und gut für die Musiker und Musikurheber.
Von einer kleinen GEMA Monitoring-Box in Ihrem Club profitieren Sie und die Kreativen!
Bei weiteren Fragen sind wir gern telefonisch unter 030 58858-999 erreichbar.

Sie sind Musikurheber und möchten, dass Ihre Werke noch präziser im Monitoring identifiziert werden können

Beim Soundfile-Upload der GEMA können Musikurheber Audiodateien hochladen und für das Diskotheken Monitoring freigeben.

Haben Sie Fragen?

Postanschrift: GEMA, 11506 Berlin
Tel: +49 (0) 30 588 58 999
E-Mail: kontakt@gema.de