Asset-Herausgeber

Pressemeldung / 29. Juni 2022

Your Music – Your Future Buyouts-Kampagne für Musikschaffende jetzt auch auf Deutsch

Die globale Bildungsressource Your Music – Your Future International (YMYFI) ist in Deutschland gestartet, um Komponistinnen und Komponisten dabei zu helfen, Buyout-Verträge besser zu verstehen und mehr über ihre Rechte zu erfahren. Die von Kreativen geführte Kampagne ist damit in fünf Sprachversionen verfügbar.

Buyouts sind zu einem weltweiten Problem für Musikschaffende geworden, das auch durch den rasanten Aufschwung globaler Streaming-Dienste weiter vorangetrieben wird. Trotz des Flickenteppichs unterschiedlicher rechtlicher Rahmenbedingungen auf der ganzen Welt stehen Komponisten – und die sie vertretenden Verwertungsgesellschaften – in vielen Ländern vor denselben Problemen.

YMYFI ist eine Antwort auf die wachsende Nachfrage nach Klarheit bei Buyouts. Es ist die einzige globale Ressource für Komponisten, die umfassende Informationen und Orientierungshilfe bietet.

Your Music – Your Future wurde im Februar 2021 von Komponisten in den USA ins Leben gerufen und nun an verschiedene internationale Märkte angepasst. Die Kampagne hat große Fortschritte gemacht und mit mehr als 20.000 Mitstreitern eine breite Unterstützung erfahren. YMYFI ist inzwischen in fünf Sprachen verfügbar (Französisch, Spanisch, Portugiesisch, Finnisch und Deutsch).

Die neue deutsche Website wurde diesen Monat veröffentlicht. GEMA und CISAC haben sich zusammengetan, um diese Ressource aufzubauen und Musikschaffenden im deutschsprachigen Raum zu helfen, ihre Möglichkeiten besser zu verstehen, wenn sie mit Buyout-Angeboten von Nutzern ihrer Werke konfrontiert werden.

Buyouts vs. Tantiemen: Was ist das bessere Geschäft?

Traditionell waren Tantiemen die einzige verlässliche Einnahmequelle für Komponisten, die ihnen die Sicherheit eines langfristigen, kontinuierlichen Einkommensstroms bot. Heute erzwingen Plattformen und Sendeanstalten zunehmend Buyouts von Komponisten (einschließlich der Rechte an der öffentlichen Wiedergabe) im Austausch gegen eine pauschale Einmalzahlung (Buyout).

Buyouts verändern die Vergütungsstrukturen mit erheblichen Auswirkungen auf die Karrieren von Urhebern. Fallstudien und Aussagen von Komponisten, die auf der YMYFI-Website vertreten sind, zeigen, dass viele Komponisten sich gezwungen fühlen, Buyouts zu akzeptieren, weil sie ansonsten um ihre zukünftige Karriere fürchten.

Deutsche Komponisten unterstützen YMYFI

Die Komponistin und Musikerin Diane Weigmann, stellvertretendes Mitglied des GEMA Aufsichtsrats, sagte: „Niemals sollten Künstler*innen oder kreativ Schaffende ihre Rechte auf von ihnen geschaffene Musik oder Werke komplett in einem Total-Buyout abgeben. Zu wissen, dass selbst etliche Jahre später noch jemand anderes damit anstellen kann, was er/sie möchte und Du keinen Cent mehr dafür siehst, das fühlt sich nicht nur unfair an, das IST unfair und nicht zu rechtfertigen. Und plötzlich läuft Dein Song für einen großen Werbespot – alle verdienen dran, nur Du als Autor*in nicht? Es ist Dein RECHT mitzubestimmen für wen, was und zu welchem Wert Deine Kunst weiterverwertet wird.“

Komponist und Mitglied des GEMA Aufsichtsrats Jörg Evers sagte: „Das hart erkämpfte Recht von Urheber*innen auf eine angemessene Vergütung bzw. Erfolgsbeteiligung an der Nutzung ihrer Werke sollte niemals durch so genannte 'Buyouts' umgangen oder ausgehebelt werden können. Es ist ein unverzichtbares Menschenrecht und ermöglicht eine langfristige Existenzsicherung der Kreativen.“

Joel Beckerman, Komponist und Gründer von Your Music – Your Future in den USA, sagte: "Ich bin begeistert, dass Your Music – Your Future zum Wohle der Komponist*innen im gesamten deutschsprachigen Raum angepasst wurde. Diese Aufklärungskampagne ist von Komponist*innen für Komponist*innen auf der ganzen Welt gedacht und soll Musikschaffenden helfen, ihre Rechte, ihre Entscheidungen und die Auswirkungen dieser Entscheidungen zu verstehen. Die von uns geschaffene Musik hat einen enormen Wert für die Kultur, und als vertrauenswürdige Kooperationspartner haben wir uns das Recht verdient, unseren Lebensunterhalt zu erwirtschaften. Bildung ist der Schlüssel. Dies ist nicht nur ein Problem in Europa oder den USA. Es ist ein globales Problem, und aus diesem Grund müssen die Komponist*innen zusammenstehen. Wir sind damit nicht allein".

Zu den wichtigsten Themen auf der Website gehören:

  • Was sind Total Buyouts?
  • Warum Buyouts immer häufiger vorkommen
  • Wie "Buyout-Klauseln" in Verträgen funktionieren
  • Tantiemen vs. Buyouts: Abwägen der Optionen
  • Unterschiedliche Gesetze zu Total Buyouts in verschiedenen Regionen und Territorien
  • Wie Kreative das Bewusstsein für einen besseren Schutz ihrer Arbeit schärfen können
     
Hintergrund

Die GEMA vertritt in Deutschland die Urheberrechte von mehr als 85.000 Mitgliedern (Komponisten, Textdichter und Musikverleger) sowie von über zwei Millionen Rechteinhabern aus aller Welt. Sie ist weltweit eine der größten Autorengesellschaften für Werke der Musik.

Die CISAC - International Confederation of Societies of Authors and Composers - ist das weltweit führende Netzwerk von Autorengesellschaften (auch Verwertungsgesellschaften genannt). Mit 229 Mitgliedsgesellschaften in 119 Ländern vertritt die CISAC über vier Millionen Urheber aus allen Regionen und künstlerischen Bereichen, darunter Musik, audiovisuelle Medien, Theater, Literatur und bildende Kunst.

www.cisac.org | Twitter : @CISACNews | Facebook : CISACWorldwide

Download Pressemeldung als PDF

CISAC_COM22_Thumbnail.png
Remus-Nadine-GEMA.jpg
Name:
Nadine Remus
Position:
Head of Corporate Communications
Telephone:
+49 (0) 89 48003 583