Radiokulturpreis

Als Massenmedium mit der größten Hörerschaft weltweit trägt das Radio erheblich dazu bei, Menschen mit Kultur im Allgemeinen und Musik im Speziellen in Verbindung zu bringen. Ohne das Radio wären viele Menschen von kultureller Teilhabe weitestgehend abgeschnitten.

Als Wertschätzung gegenüber kulturellem Engagement zeichnet die GEMA seit 2015 jährlich zwei Hörfunkwellen aus, die sich in besonderer Weise der Förderung der Musikkultur verschrieben haben und maßgeblich dazu beitragen, eine lebendige Musikkultur in Deutschland zu ermöglichen.

Preisträger 2021

Eine Fachjury – der Hörfunkausschuss, der aus Mitgliedern des Aufsichtsrats und des Werkausschusses besteht – ermittelt einerseits anhand der zehn GEMA Kulturfaktoren die Preisträger. Andererseits betrachtet die Jury den genutzten Anteil urheberrechtlich geschützten Repertoires, bewertet die Hörfunkwellen in ihrer Gesamtschau und würdigt die positive kulturelle Entwicklung die eine Hörfunkwelle im Betrachtungszeitraum verzeichnet hat.

Statut des Radiokulturpreises

Das sind die Preisträger 2021

Bayern 2

gewinnt den Radiokulturpreis 2021 in der Kategorie „Ernste Musik, Jazz sowie sonstige gehobene Vokal- und Instrumentalmusik“. Der Sender des Bayerischen Rundfunks überzeugte die Jury vor allem wegen seines vielfältigen und abwechslungsreichen musikalischen Programms.

Radio TEDDY

erhält als erster Privatsender den Radiokulturpreis in der Kategorie „Unterhaltungsmusik“. Die Jury begeisterte insbesondere der hohe Anteil deutschsprachiger Musik im Programm des Familiensenders aus Potsdam.

Die Jury über Bayern 2

„Auf Basis der analysierten Daten spielte kein deutscher Radiosender 2020 ein vielfältigeres Programm als Bayern 2. Von Soul über Chanson, Jazz bis hin zu Rockmusik, Indie bis Weltmusik präsentiert der Sender die gesamte Bandbreite der deutschen und internationalen Musikkultur. Dabei scheuen sich die Musikredakteure nicht, ihre Hörer auch mit zahlreichen Neuentdeckungen und Nischenkünstlern abseits des Mainstreams zu konfrontieren. Ein vielfältiges Programm aus Wortbeiträgen und Dossiers zu Themen aus Politik und Gesellschaft eröffnet den Hörern neue Perspektiven, aufwändig produzierte Hörspiele und Features ergänzen das beachtli-che inhaltliche Spektrum. Das Programm ist kulturell anspruchsvoll und sorgfältig kuratiert. Bayern 2 ist aus Sicht der Jury ein überaus würdiger Gewinner des Radiokulturpreises der GEMA.“

GEMA Aufsichtsratsvorsitzender Dr. Ralf Weigand überreichte dem Team von Bayern 2 den Radiokulturpreis 2021.
Das Team von Radio TEDDY wurde von GEMA Aufsichtsratsmitglied Micki Meuser mit dem Radiokulturpreis 2021 geehrt.

Die Jury über Radio TEDDY

„Radio TEDDY ist ein Radioprogramm für die ganze Familie. Aktuelle, auf das Zielpublikum zugeschnittene Musik schafft es, Jung und Alt zu begeistern. Besonders hervorzuheben ist der hohe Anteil deutschsprachiger Musik, mit dem der Sender Kinder an das Medium Radio heranführt. Neben eigenen Formaten, in denen Künstler und ihre Musik vorgestellt werden, überzeugt Radio TEDDY mit pädagogisch wertvollen Inhalten, von denen auch die Eltern noch etwas lernen können. Der Sender engagiert sich darüber hinaus im Hörspielbereich. Die Eigenproduktionen überzeugen mit einer hohen Qualität und einer auf Kinder zugeschnittenen Produktion. In seiner bunten Mischung schafft es der Sender, Eltern und Kinder gleichermaßen anzusprechen und darf sich in den Augen der Jury zurecht ‚Das Kinderradio für die ganze Familie‘ nennen.“

Bildergalerie der Preisverleihungen 2021

Bisherige Preisträger

2020 musste die Preisverleihung aufgrund der Corona-Pandemie entfallen.

Die neue Hilfe ist da!

Kennen Sie schon das neue Hilfecenter? Hier finden Sie die Antwort auf Ihre Frage – und die richtigen Ansprechpartner.