Förderaktivitäten

Wie kann man sich bewerben?

Über die Vergabe von Stiftungsmitteln entscheidet der Beirat einmal pro Jahr (in der Regel im Juni). Der Antrag kann formlos eingereicht werden. Er muss folgende Informationen enthalten:
 

  • eine genaue und aussagefähige Projektbeschreibungen
  • die Veranstaltungsdaten
  • die Namen der beteiligten Urheber
  • sowie eine nachvollziehbare Kostenkalkulation (aus der ggf. auch die weiteren Förderer hervorgehen)

Termine:
Der Antrag muss rechtzeitig (in der Regel bis Ende April - auch für Projekte des Folgejahres) eingereicht werden, um berücksichtigt werden zu können.

Benachrichtigung:
Die Benachrichtigung der Beschlussfassung des Beirats erfolgt schriftlich. Auf den Genuss von Stiftungsmitteln besteht kein Rechtsanspruch.

Celler Schule

Die Celler Schule ist eine seit 1996 bestehende Institution, die sich um den deutschen Textdichter-Nachwuchs bemüht. Sie richtet sich an junge Textdichter, die ihre Kenntnisse erweitern und vertiefen wollen. Die GEMA Stiftung fördert dieses Programm seit vielen Jahren und vermittelt das dazugehörige GEMA-Basiswissen durch umfassende ganztägige Vorträge.

Über eine Ausschreibung können sich Texter um einen der ca. zehn Plätze dieser Masterclass qualifizieren, in der sie alles, was sie für das professionelle Schreiben von deutschen Songtexten brauchen erlernen können: Vom systematischen Entwickeln einer Idee über die Arbeit an Ihren Texten bis zum Feinschliff, von Blockadenprävention bis zum Verhandlungscoaching.

Zum Coaching und zum Gedankenaustausch sind bekannte Textdichterkollegen und –kolleginnen vor Ort, die sich Jahr für Jahr als Gastreferenten, Diskussions- und Arbeitspartner in Springe einfinden:

Die Komponisten und Produzenten Willy Klüter, Prof. Christian Bruhn und Rainer Bielfeldt, Textdichter-Größen wie Thomas Woitkewitsch, Frank Ramond, oder Pe Werner, die Schlagerstars Alex Parker und Andreas Zaron sowie erfolgreiche ehemalige Teilnehmer wie Heike Fransecky führen die Liste der Gäste an. Manchmal entwickelt sich sogar eine Zusammenarbeit über die Celler Schule hinaus.

Mit der Celler Schule wurde ein Netzwerk geschaffen, in der Textdichter aller Sparten sich gegenseitig unterstützen, beraten, besuchen und untereinander Aufgaben austauschen.

Die Celler Schule findet ein- bis zweimal im Jahr mit  10 bis 15 Teilnehmern statt.

 

Homepage der Celler Schule

Haben Sie Fragen?

GEMA-Stiftung
Rosenheimer Straße 11
81667 München

+49(0) 89 48003-819

gemastiftung@gema.de