Aufsichtsrat

Der ehrenamtlich arbeitende Aufsichtsrat handelt im Rahmen des Verwertungsgesellschaftengesetzes (VGG) und hat Weisungsrecht gegenüber dem Vorstand. Zu seinen Aufgaben zählen unter anderem die Bestellung des Vorstands sowie die Festlegung und Änderung von Tarifen und der Abschluss von Gesamtverträgen mit Musiknutzern. 

 

Umfassende Informationen zur Struktur u.v.m. im GEMA-Jahrbuch.

 

Der Aufsichtsrat verantwortet die Einrichtung folgender ständiger Ausschüsse:

  • Wirtschaftsausschuss
  • Tarifausschuss
  • Programmausschuss
  • Aufnahmeausschüsse jeweils für Komponisten, Textdichter und Verleger
  • Wertungsausschuss für das Wertungsverfahren der Verleger in der Sparte E

Darüber hinaus sind folgende von der Mitgliederversammlung eingerichtete Ausschüsse und Kommissionen aktiv:

  • Kommunikationsausschuss
  • Kulturausschuss
  • Beschwerdeausschuss
  • Werkausschuss
  • Hörfunkausschuss
  • Wertungsausschuss für das Wertungsverfahren der Komponisten in der Sparte E
  • Wertungsausschuss für das Wertungsverfahren der Textdichter in der Sparte E
  • Wertungsausschuss für das Wertungsverfahren in der Unterhaltungs- und Tanzmusik
  • Satzungskommission
  • Sitzungsgeldkommission
  • Verteilungsplankommission
  • Schätzungskommission der Bearbeiter
  • GEMA-Sozialkasse

 

Berufsgruppe Komponisten

Dr. Ralf Weigand
Aufsichtsratsvorsitzender | Komponist

Mitglied der GEMA seit 1981,
ordentliches Mitglied seit 1994

Funktionen innerhalb der GEMA
Mitglied des Aufsichtsrats seit 2003, dessen Vorsitzender seit 2017; zudem Mitglied bzw. stellvertretendes Mitglied in Ausschüssen und Kommissionen des Aufsichtsrats sowie im Beirat der GEMA-Stiftung

 


Tätigkeitsschwerpunkte
Komponist und Produzent. Zahlreiche Arbeiten im Bereich Pop, Rock, Jazz u.a. für "Sportfreunde Stiller", "Such A Surge", Mike Oldfield, "Die Schweisser", "Megaherz", "Lovebugs", Gil, "Bananafishbones", Kristjan Randalu, Pablo Held, Christian Lillinger, Robert Landfermann, Jonas Burgwinkel, sowie die Bigbands von Monika Roscher, Don Ellis Tribute, HR, Don Menza, "HiFlyOrchestra", "Andromeda Mega Express". Werke für TV, Radio und Multimedia, z.B. das langjährige OnAir-Design für "Bayern3" sowie diverse Titelmusiken. Musikproduktion und Textierung von über 300 dt. Songversionen für Kino- und TV-Produktionen wie "Triff die Robinsons", "Verwünscht", "Arielle", "High School Musical", "Die drei Räuber", "Kleine Einsteins", "Meine Freunde Tigger und Puuh" u.a.

Vizepräsident DKV, Aufsichtsrat Initiative Musik, Kuratoriumsvorsitzender Musikfonds.

Ich möchte die oft unterschätzten Stärken unseres Vereins für die Zukunft sichern und verfolge die Vision der besten Verwertungsgesellschaft der Welt, was Effizienz, politische und wirtschaftliche Durchsetzungskraft sowie Mitglieder-Zufriedenheit betrifft. Dazu gehört auch - als größte Herausforderung - die Bewahrung und Weiterentwicklung der sozialen und kulturellen Errungenschaften der GEMA mit sorgfältiger und gerechter Adjustierung und ständige Verbesserung des Verteilungssystems.


Videovorstellung

Foto : Sebastian Linder
Jörg Evers
Komponist

Mitglied der GEMA seit 1973,
ordentliches Mitglied seit 1984

 „Dass die Komponisten/innen-Kurie der GEMA mir nach 21 Jahren Aufsichtsratstätigkeit erneut ihr Vertrauen geschenkt hat, ehrt mich zutiefst, erfüllt mich mit großer Dankbarkeit   und ist zugleich ein steter Ansporn diesem weitreichenden Auftrag, die Geschicke der GEMA im Interesse aller ihrer Mitglieder mitzugestalten, mit größter Verantwortung und Hingabe gerecht zu  werden. Insbesondere  die  Ausschöpfung und Verbesserung der Erfassungsmöglichkeiten von - im Internet regelmäßig auch grenzüberschreitenden -  Werknutzungen steht  für mich im Vordergrund, ohne  dabei das soziale  und  kulturelle Netz der GEMA zu gefährden."

Funktionen innerhalb der GEMA
Mitglied des Aufsichtsrats seit 2000, dessen Vorsitzender von 2009 bis 2012; zudem Mitglied bzw. stellvertretendes Mitglied in Ausschüssen und Kommissionen des Aufsichtsrats


Tätigkeitsschwerpunkte
Rock/Pop/Dance/Rap/Punk/Schlager/Film /TV /Werbung/Bearbeiter/Produzent

CIAM(CISAC) Executive Committee Member seit 2005,
Vice President seit 2018
CIAM + ECSA Metadata/CisNet +Tech Delegate seit 2008,
 für Global Repertoire Database bis 2014
Aufsichtsrat Initiative Musik 2007-2012
DKV-Präsident 2007-2012
Deutscher Kulturrat FA Urheberrecht 2011-2015
ECSA Board Member 2013-2016
Lehrgang Fachanwalt Urheber + Medienrecht  

Zusammenarbeit mit: Peter Maffay Band, Amon Düül 2, Embryo, Pack, Claudja Barry, Montell Jordan, Da Brat, Engelbert, Sylvie Vartan, Die Jungen Tenöre

Film /TV:  Werner-Beinhart, Manta Manta, Ballermann 6, Save The Last Dance, Herzblatt

Div. Gold- und Platin-Records
Best Composer's Award (Tokyo 1980)
2 ASCAP AWARDS (Rhythm & Soul Music 2001) USA u.v.a.

Prioritäten

  • Sicherung der Existenzgrundlagen für GEMA-Mitglieder (insb. wg. Corona)
  • GEMA-Tools für optimale Werk-Monetarisierung (z.B. Metadata-Matching)
  • Enge internationale Cooperation zur Stärkung des Urheberrechts
  • Ausbau globaler Wertschöpfung (Kampf gegen Buyouts, Verbesserung des Verhältnisses zw. Label u. Autoren-Erlösen zugunsten d. Autoren)
  • Ansprüche von GEMA-Mitgliedern bzgl. der 424 Mio.US $ für „unclaimed revenues“ der MLC durchzusetzen
  • Beste Voraussetzungen für die Kreation neuer Werke zu schaffen, damit die Vielfalt der Musikkultur unser Leben weiterhin bereichern kann.
     

Videovorstellung

Foto : Larissa Evers
Matthias Hornschuh
Komponist

Mitglied der GEMA seit 1998,
ordentliches Mitglied seit 2011

Wie schön, dass die Mitgliederversammlung uns Komponistinnen und Komponisten im Aufsichtsrat durch die Wiederwahl bestätigt hat. Als ich vor drei Jahren dazu stieß, war nicht abzusehen, mit welcher Dynamik sich die kommenden Jahre entwickeln würden. Vielfältige Alltagsaufgaben, ambitionierte Zukunftsprojekte, rasante Veränderungen der Rahmenbedingungen und schließlich eine nicht selbstverschuldete existentielle Krise der Kultur durch Corona – die Arbeit geht uns nicht aus. Zwei Gewissheiten aber bleiben: Der effizienteste Schutz des Individuums liegt im Kollektiv. Und: Gäbe es die GEMA nicht, man müsste sie erfinden.

Funktionen in der GEMA
Mitglied des Aufsichtsrats seit 2018; zudem Mitglied bzw. stellvertretendes Mitglied in Ausschüssen und Kommissionen des Aufsichtsrats; Delegierter der außerordentlichen und angeschlossenen Mitglieder von 2009 bis 2010


Tätigkeitsschwerpunkte
Komponist, Dozent, Vorsitzender mediamusic
Komponieren als Beruf; das ist kaum vorstellbar ohne die GEMA, wird aber immer schwieriger. Die rasante Dynamik der Digitalisierung verändert neben den kulturellen Inhalten auch die Bedingungen ihrer Verwertung - und das nicht nur zum Guten. Die Auswirkungen auf uns Urheber:innen wie auch die Gesellschaft gehören zu meinen zentralen Themen. Ich schätze die kluge Entschiedenheit, mit der die GEMA den Wandel mitgestaltet, sehe aber nach wie vor Potenziale für Verbesserungen.
Als Aufsichtsrat fühle ich mich der Idee der Aufsicht, aber auch Vielfalt, Fairness und Ausgleich als Maßstäben verpflichtet; dafür bedarf es eines starken, wachen und kritischen Gremiums.
„Gäbe es die GEMA nicht, man müsste sie erfinden!" Richtig! Die GEMA ermöglicht uns, von unserer Musik zu leben, sobald und solange sie genutzt wird. Im Sinne der Gesellschaft gewährleistet sie kulturelle Nachhaltigkeit und die Vielfalt des musikalischen Schaffens. Beides ist nach meiner Überzeugung nicht verhandelbar.

Videovorstellung

Foto : Sebastian Linder / GEMA

Mitglied der GEMA seit 1981,
ordentliches Mitglied seit 1994

Funktionen innerhalb der GEMA
Mitglied des Aufsichtsrats seit 2003, dessen Vorsitzender seit 2017; zudem Mitglied bzw. stellvertretendes Mitglied in Ausschüssen und Kommissionen des Aufsichtsrats sowie im Beirat der GEMA-Stiftung

 


Tätigkeitsschwerpunkte
Komponist und Produzent. Zahlreiche Arbeiten im Bereich Pop, Rock, Jazz u.a. für "Sportfreunde Stiller", "Such A Surge", Mike Oldfield, "Die Schweisser", "Megaherz", "Lovebugs", Gil, "Bananafishbones", Kristjan Randalu, Pablo Held, Christian Lillinger, Robert Landfermann, Jonas Burgwinkel, sowie die Bigbands von Monika Roscher, Don Ellis Tribute, HR, Don Menza, "HiFlyOrchestra", "Andromeda Mega Express". Werke für TV, Radio und Multimedia, z.B. das langjährige OnAir-Design für "Bayern3" sowie diverse Titelmusiken. Musikproduktion und Textierung von über 300 dt. Songversionen für Kino- und TV-Produktionen wie "Triff die Robinsons", "Verwünscht", "Arielle", "High School Musical", "Die drei Räuber", "Kleine Einsteins", "Meine Freunde Tigger und Puuh" u.a.

Vizepräsident DKV, Aufsichtsrat Initiative Musik, Kuratoriumsvorsitzender Musikfonds.

Ich möchte die oft unterschätzten Stärken unseres Vereins für die Zukunft sichern und verfolge die Vision der besten Verwertungsgesellschaft der Welt, was Effizienz, politische und wirtschaftliche Durchsetzungskraft sowie Mitglieder-Zufriedenheit betrifft. Dazu gehört auch - als größte Herausforderung - die Bewahrung und Weiterentwicklung der sozialen und kulturellen Errungenschaften der GEMA mit sorgfältiger und gerechter Adjustierung und ständige Verbesserung des Verteilungssystems.


Videovorstellung

Foto : Sebastian Linder

Mitglied der GEMA seit 1973,
ordentliches Mitglied seit 1984

 „Dass die Komponisten/innen-Kurie der GEMA mir nach 21 Jahren Aufsichtsratstätigkeit erneut ihr Vertrauen geschenkt hat, ehrt mich zutiefst, erfüllt mich mit großer Dankbarkeit   und ist zugleich ein steter Ansporn diesem weitreichenden Auftrag, die Geschicke der GEMA im Interesse aller ihrer Mitglieder mitzugestalten, mit größter Verantwortung und Hingabe gerecht zu  werden. Insbesondere  die  Ausschöpfung und Verbesserung der Erfassungsmöglichkeiten von - im Internet regelmäßig auch grenzüberschreitenden -  Werknutzungen steht  für mich im Vordergrund, ohne  dabei das soziale  und  kulturelle Netz der GEMA zu gefährden."

Funktionen innerhalb der GEMA
Mitglied des Aufsichtsrats seit 2000, dessen Vorsitzender von 2009 bis 2012; zudem Mitglied bzw. stellvertretendes Mitglied in Ausschüssen und Kommissionen des Aufsichtsrats


Tätigkeitsschwerpunkte
Rock/Pop/Dance/Rap/Punk/Schlager/Film /TV /Werbung/Bearbeiter/Produzent

CIAM(CISAC) Executive Committee Member seit 2005,
Vice President seit 2018
CIAM + ECSA Metadata/CisNet +Tech Delegate seit 2008,
 für Global Repertoire Database bis 2014
Aufsichtsrat Initiative Musik 2007-2012
DKV-Präsident 2007-2012
Deutscher Kulturrat FA Urheberrecht 2011-2015
ECSA Board Member 2013-2016
Lehrgang Fachanwalt Urheber + Medienrecht  

Zusammenarbeit mit: Peter Maffay Band, Amon Düül 2, Embryo, Pack, Claudja Barry, Montell Jordan, Da Brat, Engelbert, Sylvie Vartan, Die Jungen Tenöre

Film /TV:  Werner-Beinhart, Manta Manta, Ballermann 6, Save The Last Dance, Herzblatt

Div. Gold- und Platin-Records
Best Composer's Award (Tokyo 1980)
2 ASCAP AWARDS (Rhythm & Soul Music 2001) USA u.v.a.

Prioritäten

  • Sicherung der Existenzgrundlagen für GEMA-Mitglieder (insb. wg. Corona)
  • GEMA-Tools für optimale Werk-Monetarisierung (z.B. Metadata-Matching)
  • Enge internationale Cooperation zur Stärkung des Urheberrechts
  • Ausbau globaler Wertschöpfung (Kampf gegen Buyouts, Verbesserung des Verhältnisses zw. Label u. Autoren-Erlösen zugunsten d. Autoren)
  • Ansprüche von GEMA-Mitgliedern bzgl. der 424 Mio.US $ für „unclaimed revenues“ der MLC durchzusetzen
  • Beste Voraussetzungen für die Kreation neuer Werke zu schaffen, damit die Vielfalt der Musikkultur unser Leben weiterhin bereichern kann.
     

Videovorstellung

Foto : Larissa Evers

Mitglied der GEMA seit 1998,
ordentliches Mitglied seit 2011

Wie schön, dass die Mitgliederversammlung uns Komponistinnen und Komponisten im Aufsichtsrat durch die Wiederwahl bestätigt hat. Als ich vor drei Jahren dazu stieß, war nicht abzusehen, mit welcher Dynamik sich die kommenden Jahre entwickeln würden. Vielfältige Alltagsaufgaben, ambitionierte Zukunftsprojekte, rasante Veränderungen der Rahmenbedingungen und schließlich eine nicht selbstverschuldete existentielle Krise der Kultur durch Corona – die Arbeit geht uns nicht aus. Zwei Gewissheiten aber bleiben: Der effizienteste Schutz des Individuums liegt im Kollektiv. Und: Gäbe es die GEMA nicht, man müsste sie erfinden.

Funktionen in der GEMA
Mitglied des Aufsichtsrats seit 2018; zudem Mitglied bzw. stellvertretendes Mitglied in Ausschüssen und Kommissionen des Aufsichtsrats; Delegierter der außerordentlichen und angeschlossenen Mitglieder von 2009 bis 2010


Tätigkeitsschwerpunkte
Komponist, Dozent, Vorsitzender mediamusic
Komponieren als Beruf; das ist kaum vorstellbar ohne die GEMA, wird aber immer schwieriger. Die rasante Dynamik der Digitalisierung verändert neben den kulturellen Inhalten auch die Bedingungen ihrer Verwertung - und das nicht nur zum Guten. Die Auswirkungen auf uns Urheber:innen wie auch die Gesellschaft gehören zu meinen zentralen Themen. Ich schätze die kluge Entschiedenheit, mit der die GEMA den Wandel mitgestaltet, sehe aber nach wie vor Potenziale für Verbesserungen.
Als Aufsichtsrat fühle ich mich der Idee der Aufsicht, aber auch Vielfalt, Fairness und Ausgleich als Maßstäben verpflichtet; dafür bedarf es eines starken, wachen und kritischen Gremiums.
„Gäbe es die GEMA nicht, man müsste sie erfinden!" Richtig! Die GEMA ermöglicht uns, von unserer Musik zu leben, sobald und solange sie genutzt wird. Im Sinne der Gesellschaft gewährleistet sie kulturelle Nachhaltigkeit und die Vielfalt des musikalischen Schaffens. Beides ist nach meiner Überzeugung nicht verhandelbar.

Videovorstellung

Foto : Sebastian Linder / GEMA
Micki Meuser
Komponist

Mitglied der GEMA seit 1977,
ordentliches Mitglied seit 1996

Funktionen innerhalb der GEMA
Mitglied des Aufsichtsrats seit 2015; zudem Mitglied bzw. stellvertretendes Mitglied in Ausschüssen und Kommissionen des Aufsichtsrats


Tätigkeitsschwerpunkte
Musikalischer Werdegang: Klassisches Klavier mit 3 Jahren, Kontrabass mit 13. Danach mit 17 Jahren Wechsel zum Jazz, Landesjugendjazzorchester, Charlie Mariano Band (1977 Album „October“), Jazzrock Unit OUT mit Theo Jörgensmann. Ab 80er Jahre Produzent und Songwriter für Ideal, Ina Deter, Die Ärzte, Silly (Bataillon d’Amour), Lassie Singers, Mitteregger und viele andere Künstler. Ab Mitte der 90er Jahre Kompositionen für Filmmusik, ca. 70 Filme, darunter US Kinofilme mit Kirsten Dunst, Lynn Redgrave, Daniel Craig und eine US TV-Serie.

Berufspolitische Tätigkeiten: 2001 Gründung Berufsverband mediamusic e. V., 2006 Berufung in die Initiative Kultur- und Kreativwirtschaft des BMWI, seit 2011 Vorsitzender der DEFKOM Deutsche Filmkomponistenunion, seit 2012 im Vorstand des Deutschen Komponistenverbandes.

Persönliches Statement: Ich engagiere mich in Berlin vor Ort in den Kultur- und urheberrechtlich relevanten Gremien. Im Dialog mit der Politik konnte ich mich hier in den letzten Jahren erfolgreich für ein starkes Urheberrecht einsetzen. Innerhalb der GEMA sehe ich aufgrund meines breiten musikalischen Werdeganges die Anliegen der verschiedenen kompositorischen Genres und kann sie kompetent vertreten. Im Aufsichtsrat stehe ich für die Offenheit gegenüber den Mitgliedern, das Vorantreiben der Digitalisierung und weiter für ein starkes und funktionierendes Urheberrecht.


Videovorstellung

Jochen Schmidt-Hambrock
Komponist

Mitglied der GEMA seit 1981,
ordentliches Mitglied seit 1990

Funktionen innerhalb der GEMA
Mitglied des Aufsichtsrats seit 2015; zudem Mitglied bzw. stellvertretendes  Mitglied in Ausschüssen und Kommissionen des Aufsichtsrats sowie im Beirat der GEMA-Stiftung; davor Mitglied bzw. stellvertretendes Mitglied des Werkausschusses von 2003 bis 2015


Tätigkeitsschwerpunkte
Jazzmusiker und Komponist mit Schwerpunkt U, aber auch ausgedehnte Tätigkeit in E. Viele Jahre Bassist bei Klaus Doldingers PASSPORT, Alexander von Schlippenbach, Friedrich Gulda, Manfred Schoof, Art Farmer, Brian Auger, Billy Cobham, Wolfgang Lackerschmidt. Urheber zahlreicher Filmmusiken für zum Teil Oscar-prämierte Filme: „Jenseits der Stille“, „Nirgendwo in Afrika“, „Pettersson und Findus“. Über 60 Alben unter eigenem Namen.

Videovorstellung

Foto : Alberto Venzago
Dr. Charlotte Seither
Komponistin

Mitglied der GEMA seit 1989,
ordentliches Mitglied seit 2010

Funktionen innerhalb der GEMA

  • Mitglied des Aufsichtsrats seit 2016; zudem Mitglied in Kulturausschuss (Vorsitz), Verteilungsplankommission, Programmausschuss E und Wertungsausschuss
  • Mitglied im Beirat von GEMA-Stiftung und Franz-Grothe-Stiftung; davor Mitglied des Kuratoriums der Versorgungsstiftung der deutschen Komponisten (2012 bis 2016)
  • Jury-Mitglied Deutscher Musikautorenpreis 2015


Auszeichnung durch die GEMA

Deutscher Musikautorenpreis 2014 / Komposition Zeitgenössische Chormusik


Tätigkeitsschwerpunkte

  • Kompositionen für Orchester, Musiktheater, Kammermusik, Vokalensemble, Gast auf internationalen Festivals (Wien Modern, Biennale Venedig, ISCM World Music Days Tongyeong, BBC Proms u.a.)
  • Internationale Preise und Auszeichnungen (Rom-Preis Deutsche Akademie Villa Massimo, 1. Preis im Internationalen Kompositionswettbewerb „Prager Frühling“, Bundesverdienstkreuz am Bande u.a.)
  • Lehrtätigkeit an der Evangelischen Hochschule für Kirchenmusik Herford (seit 2015) und Hochschule für Musik und Theater München (2021)
  • Vorsitzende des Beirats des Bundesjugendorchesters (BJO)
  • Vorstandsmitglied im Deutschen Komponistenverband (DKV)
  • Mitglied im Kuratorium des Musikfonds (2018 bis 2020)
  • Präsidiumsmitglied des Deutschen Musikrats



Videovorstellung

Mitglied der GEMA seit 1977,
ordentliches Mitglied seit 1996

Funktionen innerhalb der GEMA
Mitglied des Aufsichtsrats seit 2015; zudem Mitglied bzw. stellvertretendes Mitglied in Ausschüssen und Kommissionen des Aufsichtsrats


Tätigkeitsschwerpunkte
Musikalischer Werdegang: Klassisches Klavier mit 3 Jahren, Kontrabass mit 13. Danach mit 17 Jahren Wechsel zum Jazz, Landesjugendjazzorchester, Charlie Mariano Band (1977 Album „October“), Jazzrock Unit OUT mit Theo Jörgensmann. Ab 80er Jahre Produzent und Songwriter für Ideal, Ina Deter, Die Ärzte, Silly (Bataillon d’Amour), Lassie Singers, Mitteregger und viele andere Künstler. Ab Mitte der 90er Jahre Kompositionen für Filmmusik, ca. 70 Filme, darunter US Kinofilme mit Kirsten Dunst, Lynn Redgrave, Daniel Craig und eine US TV-Serie.

Berufspolitische Tätigkeiten: 2001 Gründung Berufsverband mediamusic e. V., 2006 Berufung in die Initiative Kultur- und Kreativwirtschaft des BMWI, seit 2011 Vorsitzender der DEFKOM Deutsche Filmkomponistenunion, seit 2012 im Vorstand des Deutschen Komponistenverbandes.

Persönliches Statement: Ich engagiere mich in Berlin vor Ort in den Kultur- und urheberrechtlich relevanten Gremien. Im Dialog mit der Politik konnte ich mich hier in den letzten Jahren erfolgreich für ein starkes Urheberrecht einsetzen. Innerhalb der GEMA sehe ich aufgrund meines breiten musikalischen Werdeganges die Anliegen der verschiedenen kompositorischen Genres und kann sie kompetent vertreten. Im Aufsichtsrat stehe ich für die Offenheit gegenüber den Mitgliedern, das Vorantreiben der Digitalisierung und weiter für ein starkes und funktionierendes Urheberrecht.


Videovorstellung

Mitglied der GEMA seit 1981,
ordentliches Mitglied seit 1990

Funktionen innerhalb der GEMA
Mitglied des Aufsichtsrats seit 2015; zudem Mitglied bzw. stellvertretendes  Mitglied in Ausschüssen und Kommissionen des Aufsichtsrats sowie im Beirat der GEMA-Stiftung; davor Mitglied bzw. stellvertretendes Mitglied des Werkausschusses von 2003 bis 2015


Tätigkeitsschwerpunkte
Jazzmusiker und Komponist mit Schwerpunkt U, aber auch ausgedehnte Tätigkeit in E. Viele Jahre Bassist bei Klaus Doldingers PASSPORT, Alexander von Schlippenbach, Friedrich Gulda, Manfred Schoof, Art Farmer, Brian Auger, Billy Cobham, Wolfgang Lackerschmidt. Urheber zahlreicher Filmmusiken für zum Teil Oscar-prämierte Filme: „Jenseits der Stille“, „Nirgendwo in Afrika“, „Pettersson und Findus“. Über 60 Alben unter eigenem Namen.

Videovorstellung

Foto : Alberto Venzago

Mitglied der GEMA seit 1989,
ordentliches Mitglied seit 2010

Funktionen innerhalb der GEMA

  • Mitglied des Aufsichtsrats seit 2016; zudem Mitglied in Kulturausschuss (Vorsitz), Verteilungsplankommission, Programmausschuss E und Wertungsausschuss
  • Mitglied im Beirat von GEMA-Stiftung und Franz-Grothe-Stiftung; davor Mitglied des Kuratoriums der Versorgungsstiftung der deutschen Komponisten (2012 bis 2016)
  • Jury-Mitglied Deutscher Musikautorenpreis 2015


Auszeichnung durch die GEMA

Deutscher Musikautorenpreis 2014 / Komposition Zeitgenössische Chormusik


Tätigkeitsschwerpunkte

  • Kompositionen für Orchester, Musiktheater, Kammermusik, Vokalensemble, Gast auf internationalen Festivals (Wien Modern, Biennale Venedig, ISCM World Music Days Tongyeong, BBC Proms u.a.)
  • Internationale Preise und Auszeichnungen (Rom-Preis Deutsche Akademie Villa Massimo, 1. Preis im Internationalen Kompositionswettbewerb „Prager Frühling“, Bundesverdienstkreuz am Bande u.a.)
  • Lehrtätigkeit an der Evangelischen Hochschule für Kirchenmusik Herford (seit 2015) und Hochschule für Musik und Theater München (2021)
  • Vorsitzende des Beirats des Bundesjugendorchesters (BJO)
  • Vorstandsmitglied im Deutschen Komponistenverband (DKV)
  • Mitglied im Kuratorium des Musikfonds (2018 bis 2020)
  • Präsidiumsmitglied des Deutschen Musikrats



Videovorstellung

Berufsgruppe Komponisten Stellvertreter

Wolfgang Lackerschmid,
Komponist

Mitglied der GEMA seit 1977,
ordentliches Mitglied seit 2000

"Als Komponist ist es für mich immer ein berührendes Erlebnis, wenn ich meine Werke von anderen interpretiert erleben kann. Musik auf der Bühne, von Menschen für Menschen gespielt, ist auch im digitalen Zeitalter unersetzlich. Deshalb möchte ich mich besonders für den Aufführungsbereich und die dafür geschaffenen Kompositionen einsetzen."

Funktionen innerhalb der GEMA
Mitglied der Sitzungsgeldkommission seit 2015; Stellvertretendes Mitglied der Sitzungsgeldkommission seit 2012 bis 2015


Tätigkeitsschwerpunkte
Herr Lackerschmid studierte Komposition und Schlagwerk an der Staatlichen Hochschule für Musik in Stuttgart.
Schaffensschwerpunkt in den Bereichen Jazz und E-Musik mit Werken für Ensembles und Solisten, Orchester, Big-Band, Chor.
Für diverse Theater Bühnenmusik, Ballettmusik, Musicals; außerdem Gedichtvertonungen, Hörspiele und Kinderproduktionen.
Internationale Konzerttätigkeit als Jazz-Vibraphonist und mehrere hundert Tonträger-Einspielungen mit zahlreichen eigenen Werken als Leader und mit Jazzlegenden wie Chet Baker, Attila Zoller, Lee Konitz, Larry Coryell u.v.a.
Aktuell im Vorstand der Deutschen Jazzunion und dem
Tonkünstlerverband Bayern als Leiter des Jazz Ausschusses.


Videovorstellung

Foto : Hartmann Christian
Alexander Zuckowski,
Komponist

Mitglied der GEMA seit 1996,
ordentliches Mitglied seit 2009

Funktionen innerhalb der GEMA
Stellvertretendes Mitglied des Aufsichtsrats seit 2014; zudem stellvertretendes Mitglied in Ausschüssen und Kommissionen des Aufsichtsrats; davor stellvertretendes Mitglied im Wertungsausschuss für das Wertungsverfahren in der Unterhaltungs- und Tanzmusik von 2012 bis 2015


Tätigkeitsschwerpunkte
Songwriting/Pop-Kompositionen:
u.a. für Max Giesinger (80 Millionen), Sarah Connor (Das Leben ist schön), Adel Tawil (Ist da jemand), Udo Lindenberg (Durch die schweren Zeiten), Conchita Wurst (Rise Like A Phoenix), LEA (7 Stunden), Alvaro Soler (Sofia).

Mitgründer und seit 2017 Vorsitzender der Songwriter-Vereinigung VERSO als Fachgruppe des DKV.


Videovorstellung

Mitglied der GEMA seit 1977,
ordentliches Mitglied seit 2000

"Als Komponist ist es für mich immer ein berührendes Erlebnis, wenn ich meine Werke von anderen interpretiert erleben kann. Musik auf der Bühne, von Menschen für Menschen gespielt, ist auch im digitalen Zeitalter unersetzlich. Deshalb möchte ich mich besonders für den Aufführungsbereich und die dafür geschaffenen Kompositionen einsetzen."

Funktionen innerhalb der GEMA
Mitglied der Sitzungsgeldkommission seit 2015; Stellvertretendes Mitglied der Sitzungsgeldkommission seit 2012 bis 2015


Tätigkeitsschwerpunkte
Herr Lackerschmid studierte Komposition und Schlagwerk an der Staatlichen Hochschule für Musik in Stuttgart.
Schaffensschwerpunkt in den Bereichen Jazz und E-Musik mit Werken für Ensembles und Solisten, Orchester, Big-Band, Chor.
Für diverse Theater Bühnenmusik, Ballettmusik, Musicals; außerdem Gedichtvertonungen, Hörspiele und Kinderproduktionen.
Internationale Konzerttätigkeit als Jazz-Vibraphonist und mehrere hundert Tonträger-Einspielungen mit zahlreichen eigenen Werken als Leader und mit Jazzlegenden wie Chet Baker, Attila Zoller, Lee Konitz, Larry Coryell u.v.a.
Aktuell im Vorstand der Deutschen Jazzunion und dem
Tonkünstlerverband Bayern als Leiter des Jazz Ausschusses.


Videovorstellung

Foto : Hartmann Christian

Mitglied der GEMA seit 1996,
ordentliches Mitglied seit 2009

Funktionen innerhalb der GEMA
Stellvertretendes Mitglied des Aufsichtsrats seit 2014; zudem stellvertretendes Mitglied in Ausschüssen und Kommissionen des Aufsichtsrats; davor stellvertretendes Mitglied im Wertungsausschuss für das Wertungsverfahren in der Unterhaltungs- und Tanzmusik von 2012 bis 2015


Tätigkeitsschwerpunkte
Songwriting/Pop-Kompositionen:
u.a. für Max Giesinger (80 Millionen), Sarah Connor (Das Leben ist schön), Adel Tawil (Ist da jemand), Udo Lindenberg (Durch die schweren Zeiten), Conchita Wurst (Rise Like A Phoenix), LEA (7 Stunden), Alvaro Soler (Sofia).

Mitgründer und seit 2017 Vorsitzender der Songwriter-Vereinigung VERSO als Fachgruppe des DKV.


Videovorstellung

Berufsgruppe Textdichter

Stefan Waggershausen
Stellvertretender Aufsichtsratvorsitzender | Textdichter

Mitglied der GEMA seit 1972,
ordentliches Mitglied seit 1983

Funktionen innerhalb der GEMA
Mitglied des Aufsichtsrats seit 1993 (bis 1997 stellvertretendes Mitglied), dessen stellvertretender Vorsitzender seit 2017; zudem Mitglied in diversen Ausschüssen und Kommissionen des Aufsichtsrats sowie im Beirat der GEMA-Stiftung


Tätigkeitsschwerpunkte
Singer-Songwriter, Komponist & Textdichter für verschiedene Genres, Musikproduzent von Kinder- & Family-Entertainment-Projekten, Musik für TV und Film


Videovorstellung

Foto : Sebastian Linder / GEMA
Frank Ramond
Textdichter

Mitglied der GEMA seit 1990,
ordentliches Mitglied seit 2000

Ich freue mich sehr über meine Wiederwahl und Danke den Textdichterinnen und Textdichter für ihr Vertrauen! Ich werde mich auch weiter mit aller Kraft für die Anliegen meiner Kolleginnen und Kollegen in diesen für uns alle herausfordernden Zeiten einsetzen.

Funktionen innerhalb der GEMA
Mitglied des Aufsichtsrats seit 2006 (bis 2009 stellvertretendes Mitglied); zudem Mitglied bzw. stellvertretendes Mitglied in Ausschüssen und Kommissionen des Aufsichtsrats sowie im Beirat der GEMA-Stiftung

Auszeichnungen durch die GEMA
Fred Jay Preis (2010)


Tätigkeitsschwerpunkte
Textdichter für Pop, Jazz, Chansons, Schlager, Musicals, Musik für Kinder, Musikproduzent
 

Videovorstellung

Tobias Reitz
Textdichter

Mitglied der GEMA seit 2002,
ordentliches Mitglied seit 2008

Das Vertrauen meiner Kolleg:innen ehrt und rührt mich. Ich fühle mich bereit für das Abenteuer Aufsichtsrat und werde versuchen mich im Sinne der Textdichter:innen, der Mitglieder insgesamt und speziell der jüngeren Generation nützlich zu machen.

Funktionen innerhalb der GEMA
Mitglied des Wertungsausschusses für das Wertungsverfahren in der Unterhaltungs- und Tanzmusik seit 2018; Mitglied des Aufnahmeausschusses seit 2018; Stellvertretendes Mitglied des Aufnahmeausschusses seit 2015 bis 2018

Auszeichnungen durch die GEMA
Fred Jay Preis (2020)


Tätigkeitsschwerpunkte
Geboren 1979 in Marburg/Lahn, Kindheit in Hessen

  • Magister der Germanistik und Medienwissenschaft in Düsseldorf
  • von Edith Jeske, Heike Fransecky und Jean Frankfurter als Textdichter entdeckt
  • knapp über 1000 Titelveröffentlichungen, hauptsächlich im Schlager (Helene Fischer, KLUBBB3, Semino Rossi, Andrea Jürgens, Patrick Lindner, Die Flippers, Angelika Milster, Mary Roos, Vanessa Mai, Beatrice Egli, Anna-Maria Zimmermann, Jonathan Zelter)
  • 15 Gold-, Platin- und Diamond-Awards
  • Coach und Dozent für Songwriting, u.a. Celler Schule, Popkurs Hamburg, DJBFA Dänemark, Nordkolleg Rendsburg, RockCity Hamburg, Autorenschule Berlin
  • Co-Autor des Handbuchs für Songtexter (mit Edith Jeske)
  • 2 x nominiert für Deutschen Musikautorenpreis
  • Mitglied der Akademie Deutscher Musikautoren
  • Stellvertretender Präsident des Deutschen Textdichter-Verbands
  • Geschäftsführer des Independent-Labels Taxi 28 Musik
  • Gründungsmitglied des Düsseldorfer Improvisationstheaters Phönixallee


Videovorstellung

Mitglied der GEMA seit 1972,
ordentliches Mitglied seit 1983

Funktionen innerhalb der GEMA
Mitglied des Aufsichtsrats seit 1993 (bis 1997 stellvertretendes Mitglied), dessen stellvertretender Vorsitzender seit 2017; zudem Mitglied in diversen Ausschüssen und Kommissionen des Aufsichtsrats sowie im Beirat der GEMA-Stiftung


Tätigkeitsschwerpunkte
Singer-Songwriter, Komponist & Textdichter für verschiedene Genres, Musikproduzent von Kinder- & Family-Entertainment-Projekten, Musik für TV und Film


Videovorstellung

Foto : Sebastian Linder / GEMA

Mitglied der GEMA seit 1990,
ordentliches Mitglied seit 2000

Ich freue mich sehr über meine Wiederwahl und Danke den Textdichterinnen und Textdichter für ihr Vertrauen! Ich werde mich auch weiter mit aller Kraft für die Anliegen meiner Kolleginnen und Kollegen in diesen für uns alle herausfordernden Zeiten einsetzen.

Funktionen innerhalb der GEMA
Mitglied des Aufsichtsrats seit 2006 (bis 2009 stellvertretendes Mitglied); zudem Mitglied bzw. stellvertretendes Mitglied in Ausschüssen und Kommissionen des Aufsichtsrats sowie im Beirat der GEMA-Stiftung

Auszeichnungen durch die GEMA
Fred Jay Preis (2010)


Tätigkeitsschwerpunkte
Textdichter für Pop, Jazz, Chansons, Schlager, Musicals, Musik für Kinder, Musikproduzent
 

Videovorstellung

Mitglied der GEMA seit 2002,
ordentliches Mitglied seit 2008

Das Vertrauen meiner Kolleg:innen ehrt und rührt mich. Ich fühle mich bereit für das Abenteuer Aufsichtsrat und werde versuchen mich im Sinne der Textdichter:innen, der Mitglieder insgesamt und speziell der jüngeren Generation nützlich zu machen.

Funktionen innerhalb der GEMA
Mitglied des Wertungsausschusses für das Wertungsverfahren in der Unterhaltungs- und Tanzmusik seit 2018; Mitglied des Aufnahmeausschusses seit 2018; Stellvertretendes Mitglied des Aufnahmeausschusses seit 2015 bis 2018

Auszeichnungen durch die GEMA
Fred Jay Preis (2020)


Tätigkeitsschwerpunkte
Geboren 1979 in Marburg/Lahn, Kindheit in Hessen

  • Magister der Germanistik und Medienwissenschaft in Düsseldorf
  • von Edith Jeske, Heike Fransecky und Jean Frankfurter als Textdichter entdeckt
  • knapp über 1000 Titelveröffentlichungen, hauptsächlich im Schlager (Helene Fischer, KLUBBB3, Semino Rossi, Andrea Jürgens, Patrick Lindner, Die Flippers, Angelika Milster, Mary Roos, Vanessa Mai, Beatrice Egli, Anna-Maria Zimmermann, Jonathan Zelter)
  • 15 Gold-, Platin- und Diamond-Awards
  • Coach und Dozent für Songwriting, u.a. Celler Schule, Popkurs Hamburg, DJBFA Dänemark, Nordkolleg Rendsburg, RockCity Hamburg, Autorenschule Berlin
  • Co-Autor des Handbuchs für Songtexter (mit Edith Jeske)
  • 2 x nominiert für Deutschen Musikautorenpreis
  • Mitglied der Akademie Deutscher Musikautoren
  • Stellvertretender Präsident des Deutschen Textdichter-Verbands
  • Geschäftsführer des Independent-Labels Taxi 28 Musik
  • Gründungsmitglied des Düsseldorfer Improvisationstheaters Phönixallee


Videovorstellung

Götz von Sydow
Textdichter

Mitglied der GEMA seit 1987,
ordentliches Mitglied seit 2007

Ich bedanke mich für das Vertrauen der Mitglieder, die mich in den Aufsichtsrat gewählt haben. Die Herausforderungen des digitalen Wandels und der Pandemie geschuldeten Ausfälle im Aufführungsbereich

sind groß. Ich werde mich mit Herz und Verstand einbringen und freue mich die Zukunft der GEMA in diesem tollen Team mit zu gestalten.

Funktionen innerhalb der GEMA
Leiter des Wahlausschusses in der Berufsgruppe Textdichter von 2017 bis März 2021


Tätigkeitsschwerpunkte
Als Songwriter und Produzent
Zusammenarbeit u.a. mit Pur, Laith Al-Deen, Cassandra Steen, Peter Maffay und Nino de Angelo.

Vom ersten eigenen EMI-Album 1993 über die Eins Live Krone 2009 mit Luxuslärm zum Platin Hit „Warum hast Du nicht nein gesagt“ Roland Kaiser/Maite Kelly (130 Millionen YouTube Aufrufe) und zum Gold Album „Zwischen den Welten“ 2018 von Pur.

Seit 2017 Co-Autor und Manager der Band Pur als Geschäftsführer der Management Pur GmbH.

Videovorstellung

Foto : Isabell Vreden

Mitglied der GEMA seit 1987,
ordentliches Mitglied seit 2007

Ich bedanke mich für das Vertrauen der Mitglieder, die mich in den Aufsichtsrat gewählt haben. Die Herausforderungen des digitalen Wandels und der Pandemie geschuldeten Ausfälle im Aufführungsbereich

sind groß. Ich werde mich mit Herz und Verstand einbringen und freue mich die Zukunft der GEMA in diesem tollen Team mit zu gestalten.

Funktionen innerhalb der GEMA
Leiter des Wahlausschusses in der Berufsgruppe Textdichter von 2017 bis März 2021


Tätigkeitsschwerpunkte
Als Songwriter und Produzent
Zusammenarbeit u.a. mit Pur, Laith Al-Deen, Cassandra Steen, Peter Maffay und Nino de Angelo.

Vom ersten eigenen EMI-Album 1993 über die Eins Live Krone 2009 mit Luxuslärm zum Platin Hit „Warum hast Du nicht nein gesagt“ Roland Kaiser/Maite Kelly (130 Millionen YouTube Aufrufe) und zum Gold Album „Zwischen den Welten“ 2018 von Pur.

Seit 2017 Co-Autor und Manager der Band Pur als Geschäftsführer der Management Pur GmbH.

Videovorstellung

Foto : Isabell Vreden

Berufsgruppe Textdichter

Stellvertreter

Tobias Künzel
Textdichter

geboren am 26.5.1964 in Leipzig
1984-1988 Studium an der Leipziger Musikhochschule „Felix Mendelssohn Bartholdy“, 1988 Staatsexamen in den Fächern Schlagzeug und Gesang
komponiert und textet für die „Prinzen“ und andere deutsche Künstler (Roland Kaiser, Puhdys, medlz u.a.)


  • geboren: 26.5.1964 in Leipzig
  • 1973 Aufnahme in den Thomanerchor Leipzig
  • 1982 Abitur an der Thomasschule
  • während dieser Zeit spielte er in seiner ersten Band „Puma“
  • 1984-1988 Studium an der Leipziger Musikhochschule „Felix Mendelssohn Bartholdy“, 1988 Staatsexamen in den Fächern Schlagzeug und Gesang
  • er „ertrommelte" sich bei „Amor und die Kids“ einen Kultstatus in der DDR-Musikszene (Größter Hit: „Komm doch mit zu ‘nem Ritt auf dem Sofa“)
  • 1991 wurde Tobias Künzel Frontsänger der „Prinzen“
  • Komposition und Text für die „Prinzen“ und andere deutsche Künstler (Roland Kaiser, Puhdys, medlz u.a.)
  • 1997 feierte er als Komponist und Hauptdarsteller des Musicals „Elixier“ einen umjubelten Premieren-Erfolg auf der Theaterbühne. Mehr als 30 ausverkaufte Vorstellungen folgten
  • im eigenen Tonstudio Produktion von Nachwuchsbands, Musik für TV-Shows, Theaterstücke und Musicals
  • in seiner Freizeit trommelt er in der Rockband „Final Stap“
  • seit 2009 stellvertretender Aufsichtsrat der GEMA
Diane Weigmann,
Textdichterin

Mitglied der GEMA seit 1992,
ordentliches Mitglied seit 2014

Ich freu mich über das Vertrauen, welches man mir schenkt und werde als stellvertretende Aufsichtsrätin die kommenden Monate viel beobachten, begleiten und hoffentlich dazu lernen. Und natürlich bringe ich meine Gedanken und Ideen ein, davon gibt es schon jetzt sehr viele. Mir liegt vor allem der Nachwuchs am Herz, da ich selbst sehr jung GEMA Mitglied geworden bin. Unsere jungen und neuen Mitglieder neben ihrer Musiktätigkeit dazu zu bringen, sich mit dem Beruf „Komponist" oder „Textdichter“ auseinanderzusetzen, der GEMA ihre Fragen zu stellen und in den Austausch mit der GEMA zu kommen, das wäre ein Ziel. Für viele ist es noch immer ein Buch mit sieben Siegeln, WAS genau eigentlich die GEMA macht, wie sie berechnet oder Gelder verteilt. In dem Moment, wo man Teil davon ist und sich damit auseinandersetzt, kommt die Transparenz von ganz allein und das Gefühl für die Gerechtigkeit bei der Verteilung und die Wertschätzung der Musiker, um die es den Mitarbeitern der GEMA geht. Das junge Mitglied soll wissen, dass die GEMA ein Verein ist der sich für sie und die Rechte der Musiker in allen Sparten einsetzt.


Tätigkeitsschwerpunkte
Songwriting, Produktion, Übersetzung und Gesang
Mitglied im DKV, Verso, Textdichterverband DTV

Als ausübende Künstlerin
Diane Weigmann (Solo, deutschspr. Singer-Songwriter)
Lemonbabies (Bandmitglied, engl. Indie-Poprock)
3Berlin (Bandmitglied und Produktionsteam, deutschspr. Pop/Kindermusik)

Komposition und Text
für andere Künstler im Pop- und modernen Schlagerbereich (Yvonne Catterfeld, Christina Stürmer, Howard Carpendale, Höhner, Voxxclub u.v.m.)
BrandSongs im Kinder- und Familienbereich (Janosch, Sandmännchen, Barbie, Grüffelo, Lauras Stern, Benjamin Blümchen u.v.m.)
Übersetzungen für TV-Musiken für Disney, Netflix und etliche Kinderformate (Winx Club, Muppet Babies, Welpenfreunde u.v.m.)
Werbung, Kino und TV (Lenor, Alpina, Wrigleys, Buscopan, Wendy 2)

2001 Kontakstudiengang für Popularmusik, Diverse Gold-und Platinauszeichnungen, nominiert für German Radio Awards, Gewinnerin des Junge Liedermacher Preises der Hanns-Seidel-Stiftung, Gewinnerin des Senatsrockwettbewerbs Berlin, eigenes Label „Rotschopf Records“

Videovorstellung

Foto : Kai Heimberg

geboren am 26.5.1964 in Leipzig
1984-1988 Studium an der Leipziger Musikhochschule „Felix Mendelssohn Bartholdy“, 1988 Staatsexamen in den Fächern Schlagzeug und Gesang
komponiert und textet für die „Prinzen“ und andere deutsche Künstler (Roland Kaiser, Puhdys, medlz u.a.)


  • geboren: 26.5.1964 in Leipzig
  • 1973 Aufnahme in den Thomanerchor Leipzig
  • 1982 Abitur an der Thomasschule
  • während dieser Zeit spielte er in seiner ersten Band „Puma“
  • 1984-1988 Studium an der Leipziger Musikhochschule „Felix Mendelssohn Bartholdy“, 1988 Staatsexamen in den Fächern Schlagzeug und Gesang
  • er „ertrommelte" sich bei „Amor und die Kids“ einen Kultstatus in der DDR-Musikszene (Größter Hit: „Komm doch mit zu ‘nem Ritt auf dem Sofa“)
  • 1991 wurde Tobias Künzel Frontsänger der „Prinzen“
  • Komposition und Text für die „Prinzen“ und andere deutsche Künstler (Roland Kaiser, Puhdys, medlz u.a.)
  • 1997 feierte er als Komponist und Hauptdarsteller des Musicals „Elixier“ einen umjubelten Premieren-Erfolg auf der Theaterbühne. Mehr als 30 ausverkaufte Vorstellungen folgten
  • im eigenen Tonstudio Produktion von Nachwuchsbands, Musik für TV-Shows, Theaterstücke und Musicals
  • in seiner Freizeit trommelt er in der Rockband „Final Stap“
  • seit 2009 stellvertretender Aufsichtsrat der GEMA

Mitglied der GEMA seit 1992,
ordentliches Mitglied seit 2014

Ich freu mich über das Vertrauen, welches man mir schenkt und werde als stellvertretende Aufsichtsrätin die kommenden Monate viel beobachten, begleiten und hoffentlich dazu lernen. Und natürlich bringe ich meine Gedanken und Ideen ein, davon gibt es schon jetzt sehr viele. Mir liegt vor allem der Nachwuchs am Herz, da ich selbst sehr jung GEMA Mitglied geworden bin. Unsere jungen und neuen Mitglieder neben ihrer Musiktätigkeit dazu zu bringen, sich mit dem Beruf „Komponist" oder „Textdichter“ auseinanderzusetzen, der GEMA ihre Fragen zu stellen und in den Austausch mit der GEMA zu kommen, das wäre ein Ziel. Für viele ist es noch immer ein Buch mit sieben Siegeln, WAS genau eigentlich die GEMA macht, wie sie berechnet oder Gelder verteilt. In dem Moment, wo man Teil davon ist und sich damit auseinandersetzt, kommt die Transparenz von ganz allein und das Gefühl für die Gerechtigkeit bei der Verteilung und die Wertschätzung der Musiker, um die es den Mitarbeitern der GEMA geht. Das junge Mitglied soll wissen, dass die GEMA ein Verein ist der sich für sie und die Rechte der Musiker in allen Sparten einsetzt.


Tätigkeitsschwerpunkte
Songwriting, Produktion, Übersetzung und Gesang
Mitglied im DKV, Verso, Textdichterverband DTV

Als ausübende Künstlerin
Diane Weigmann (Solo, deutschspr. Singer-Songwriter)
Lemonbabies (Bandmitglied, engl. Indie-Poprock)
3Berlin (Bandmitglied und Produktionsteam, deutschspr. Pop/Kindermusik)

Komposition und Text
für andere Künstler im Pop- und modernen Schlagerbereich (Yvonne Catterfeld, Christina Stürmer, Howard Carpendale, Höhner, Voxxclub u.v.m.)
BrandSongs im Kinder- und Familienbereich (Janosch, Sandmännchen, Barbie, Grüffelo, Lauras Stern, Benjamin Blümchen u.v.m.)
Übersetzungen für TV-Musiken für Disney, Netflix und etliche Kinderformate (Winx Club, Muppet Babies, Welpenfreunde u.v.m.)
Werbung, Kino und TV (Lenor, Alpina, Wrigleys, Buscopan, Wendy 2)

2001 Kontakstudiengang für Popularmusik, Diverse Gold-und Platinauszeichnungen, nominiert für German Radio Awards, Gewinnerin des Junge Liedermacher Preises der Hanns-Seidel-Stiftung, Gewinnerin des Senatsrockwettbewerbs Berlin, eigenes Label „Rotschopf Records“

Videovorstellung

Foto : Kai Heimberg

Berufsgruppe Verleger

Dr. Götz von Einem
Stellvertretender Aufsichtsratvorsitzender | Verleger

Verlag
Peermusic (Germany) GmbH
Hamburg

Verlag
Mitglied der GEMA
seit 1960,
ordentliches Mitglied seit 2002

Ich freue mich sehr, erneut in den Aufsichtsrat der GEMA gewählt worden zu sein, und über das Vertrauen meiner Verlegerkollegen. Eine funktionierende GEMA, die die Herausforderungen der Digitallizenzierung bewältigt sowie einen stetigen Ausgleich zwischen Autor*innen und Verlagen bewirkt, ist essentiell insbesondere für kleine und mittelständische Verlage; hieran möchte ich weiterhin mitwirken.

Funktionen innerhalb der GEMA
Mitglied des Aufsichtsrats seit 2018; zudem Mitglied bzw. stellvertretendes Mitglied in Ausschüssen und Kommissionen des Aufsichtsrats


Tätigkeitsschwerpunkte
Seit 2018 bin ich Geschäftsführer von Peermusic für Deutschland, Österreich und die Schweiz. Zudem bin ich für Digitallizenzierung und Urheberrechtspolitik in Europa zuständig.
Als Vorsitzender des Rechtsausschusses des Deutschen Musikverlegerverbandes (DMV) und Mitglied seines Vorstands sowie als dessen Vertreter im Board des internationalen Musikverlegerverbandes ICMP vertrete ich seit Jahren die Interessen der Verlage aktiv auf deutscher und europäischer Ebene (z.B. in der Diskussion um die Urheberrechts-Richtlinie).
Als Leiter eines mittelständischen, familiengeführten und international tätigen Musikverlages ist mir bewusst, wie wichtig eine funktionierende Verwertungsgesellschaft für die Musikverlage und die von uns vertretenen Musikautor*innen ist. Die Anpassung der gesamten Verwaltung der GEMA an die digitale Welt – von Registrierung über Matching und Processing bis hin zu Verteilung, Abrechnung und Reklamation – zählt dabei zu den größten Herausforderungen der GEMA zurzeit und in den nächsten Jahren. Ihre Bewältigung ist elementar, damit alle Mitglieder – Autor*innen und Verlage – von dem Aufschwung der Digitalerlöse profitieren können.
Die Verknüpfung von lokalem Wissen mit internationaler und digitaler Erfahrung möchte ich auch weiterhin in die Arbeit des Aufsichtsrates einbringen zum gemeinsamen Wohl der Mitglieder und im Interesse der Musikverlage.

Videovorstellung

Foto : Peermusic | Fotografin: Alla Sommermeier
Jörg Fukking
Verleger

Verlag
Songs United Publishing Jörg Fukking Musikverlag e. K.
Schönwald

Verlag
Mitglied der GEMA seit 1993,
ordentliches Mitglied seit 2003

Funktionen innerhalb der GEMA
Mitglied des Aufsichtsrats seit 2018, Stellvertretendes Mitglied des Aufsichtsrats seit 2012; zudem Mitglied bzw. stellvertretendes Mitglied in Ausschüssen und Kommissionen des Aufsichtsrats


Tätigkeitsschwerpunkte
Seit 1993 hauptberuflich Inhaber und Geschäftsführer von Songs United Publishing, Mitglied im Fachausschuss für U-Musik des DMV, Sprecher der Fachgruppe Musikverlage des VUT (MVV), Dozent für die Popakademie Mannheim, MPSS Hamburg u.a., Lehrauftrag für Musik- und Verlagsrecht an der UdK Berlin, Buchveröffentlichung „Der Musikverlag – ein Einstieg“.
 

Videovorstellung

Foto : Sebastian Linder / GEMA
Winfried Jacobs
Verleger

Verlag
Boosey & Hawkes, Bote & Bock GmbH
Berlin

Verlag
Mitglied der GEMA seit 1947,
ordentliches Mitglied seit 1947

Funktionen innerhalb der GEMA
Stellvertretendes Mitglied des Aufsichtsrats seit 2012; zudem Mitglied bzw. stellvertretendes Mitglied in Ausschüssen und Kommissionen des Aufsichtsrats sowie im Beirat der GEMA-Stiftung; davor stellvertretendes Mitglied des Aufnahmeausschusses von 2009 bis 2012


Tätigkeitsschwerpunkte
Winfried Jacobs arbeitet seit 33 Jahren im Musikverlagswesen. 1997 wurde er Geschäftsführer von Boosey & Hawkes Bote und Bock mit Sitz in Berlin, 2002 Geschäftsführer der Anton J. Benjamin GmbH und ist seit 2019 außerdem Geschäftsführer der Sikorski-Musikverlage. Von 2006 bis 2017 war er Vorstandsmitglied des Deutschen Musikverlegerverbandes (DMV) und von 2014 bis 2017 dessen stellvertretender Vorsitzender. Außerdem war Winfried Jacobs von 2007 bis 20019 im Vorstand des Verbandes Deutscher Bühnen- und Medienverlage (VDB) und von 2010 bis 2019 dessen Vorsitzender.
 

Videovorstellung

Foto : Sebastian Linder / GEMA

Verlag
Peermusic (Germany) GmbH
Hamburg

Verlag
Mitglied der GEMA
seit 1960,
ordentliches Mitglied seit 2002

Ich freue mich sehr, erneut in den Aufsichtsrat der GEMA gewählt worden zu sein, und über das Vertrauen meiner Verlegerkollegen. Eine funktionierende GEMA, die die Herausforderungen der Digitallizenzierung bewältigt sowie einen stetigen Ausgleich zwischen Autor*innen und Verlagen bewirkt, ist essentiell insbesondere für kleine und mittelständische Verlage; hieran möchte ich weiterhin mitwirken.

Funktionen innerhalb der GEMA
Mitglied des Aufsichtsrats seit 2018; zudem Mitglied bzw. stellvertretendes Mitglied in Ausschüssen und Kommissionen des Aufsichtsrats


Tätigkeitsschwerpunkte
Seit 2018 bin ich Geschäftsführer von Peermusic für Deutschland, Österreich und die Schweiz. Zudem bin ich für Digitallizenzierung und Urheberrechtspolitik in Europa zuständig.
Als Vorsitzender des Rechtsausschusses des Deutschen Musikverlegerverbandes (DMV) und Mitglied seines Vorstands sowie als dessen Vertreter im Board des internationalen Musikverlegerverbandes ICMP vertrete ich seit Jahren die Interessen der Verlage aktiv auf deutscher und europäischer Ebene (z.B. in der Diskussion um die Urheberrechts-Richtlinie).
Als Leiter eines mittelständischen, familiengeführten und international tätigen Musikverlages ist mir bewusst, wie wichtig eine funktionierende Verwertungsgesellschaft für die Musikverlage und die von uns vertretenen Musikautor*innen ist. Die Anpassung der gesamten Verwaltung der GEMA an die digitale Welt – von Registrierung über Matching und Processing bis hin zu Verteilung, Abrechnung und Reklamation – zählt dabei zu den größten Herausforderungen der GEMA zurzeit und in den nächsten Jahren. Ihre Bewältigung ist elementar, damit alle Mitglieder – Autor*innen und Verlage – von dem Aufschwung der Digitalerlöse profitieren können.
Die Verknüpfung von lokalem Wissen mit internationaler und digitaler Erfahrung möchte ich auch weiterhin in die Arbeit des Aufsichtsrates einbringen zum gemeinsamen Wohl der Mitglieder und im Interesse der Musikverlage.

Videovorstellung

Foto : Peermusic | Fotografin: Alla Sommermeier

Verlag
Songs United Publishing Jörg Fukking Musikverlag e. K.
Schönwald

Verlag
Mitglied der GEMA seit 1993,
ordentliches Mitglied seit 2003

Funktionen innerhalb der GEMA
Mitglied des Aufsichtsrats seit 2018, Stellvertretendes Mitglied des Aufsichtsrats seit 2012; zudem Mitglied bzw. stellvertretendes Mitglied in Ausschüssen und Kommissionen des Aufsichtsrats


Tätigkeitsschwerpunkte
Seit 1993 hauptberuflich Inhaber und Geschäftsführer von Songs United Publishing, Mitglied im Fachausschuss für U-Musik des DMV, Sprecher der Fachgruppe Musikverlage des VUT (MVV), Dozent für die Popakademie Mannheim, MPSS Hamburg u.a., Lehrauftrag für Musik- und Verlagsrecht an der UdK Berlin, Buchveröffentlichung „Der Musikverlag – ein Einstieg“.
 

Videovorstellung

Foto : Sebastian Linder / GEMA

Verlag
Boosey & Hawkes, Bote & Bock GmbH
Berlin

Verlag
Mitglied der GEMA seit 1947,
ordentliches Mitglied seit 1947

Funktionen innerhalb der GEMA
Stellvertretendes Mitglied des Aufsichtsrats seit 2012; zudem Mitglied bzw. stellvertretendes Mitglied in Ausschüssen und Kommissionen des Aufsichtsrats sowie im Beirat der GEMA-Stiftung; davor stellvertretendes Mitglied des Aufnahmeausschusses von 2009 bis 2012


Tätigkeitsschwerpunkte
Winfried Jacobs arbeitet seit 33 Jahren im Musikverlagswesen. 1997 wurde er Geschäftsführer von Boosey & Hawkes Bote und Bock mit Sitz in Berlin, 2002 Geschäftsführer der Anton J. Benjamin GmbH und ist seit 2019 außerdem Geschäftsführer der Sikorski-Musikverlage. Von 2006 bis 2017 war er Vorstandsmitglied des Deutschen Musikverlegerverbandes (DMV) und von 2014 bis 2017 dessen stellvertretender Vorsitzender. Außerdem war Winfried Jacobs von 2007 bis 20019 im Vorstand des Verbandes Deutscher Bühnen- und Medienverlage (VDB) und von 2010 bis 2019 dessen Vorsitzender.
 

Videovorstellung

Foto : Sebastian Linder / GEMA
Dr. Sabine Meier
Verlegerin

Verlag
Edition Roland Musikverlag GmbH
München

Verlag ist Mitglied der GEMA seit 1950,
ordentliches Mitglied seit 2009

Funktionen innerhalb der GEMA
Stellvertretendes Mitglied des Wertungsausschusses für das Wertungsverfahren in der Unterhaltungs- und
Tanzmusik, 2015 bis 2017; stellvertretende Leiterin des Wahlausschusses in der Berufsgruppe Verleger seit 2017 bis 19.02.2021


Tätigkeitsschwerpunkte
Seit gut 25 Jahren bin ich in der Musikbranche tätig. Angefangen habe ich bei der GEMA in München,
zunächst in der Abteilung Musikdienst, dann als Korrespondentin in der Abteilung Abrechnung Vervielfältigungsrechte.
Im Anschluss war ich als Verlagsleiterin beim Filmkunst-Musikverlag (damals noch Teil der Kirch-Gruppe) tätig
und habe mich dann Anfang der 2000er Jahre mit meinem GEMA- und Verlagswissen als Musikverlegerin selbstständig gemacht.

Der Schwerpunkt meiner Tätigkeit liegt in der nationalen und internationalen Rechteadministration mit einem Fokus auf Filmmusik.
 
Seit 2014 bin ich Beisitzerin im GEMA-Ausschuss des DMV. Außerdem engagiere ich mich im VUT:
ich bin stellvertretende Sprecherin der Fachgruppe Musikverlage im VUT
und war lange Jahre Mitglied des Sprecherrats der Regionalgruppe VUT-Süd. 


Videovorstellung

Foto : Edition Roland Musikverlag GmbH
Patrick Strauch
Verleger

Verlag
Sony Music Publishing (Germany) GmbH*
Berlin

Verlag
Mitglied der GEMA seit 1979,
ordentliches Mitglied seit 1988

„Ich bedanke mich für das mir entgegengebrachte Vertrauen, und ich freue mich sehr, die Interessen der Verlage auch in den kommenden drei Jahren innerhalb der GEMA vertreten zu dürfen.“

Funktionen innerhalb der GEMA
Mitglied des Aufsichtsrats seit 2008 (bis 2009 als stellvertretendes Mitglied); zudem Mitglied bzw. stellvertretendes Mitglied in Ausschüssen und Kommissionen des Aufsichtsrats


Tätigkeitsschwerpunkte
Der gelernte Jurist Patrick Strauch ist seit 2004 Geschäftsführer von Sony/ATV Music Publishing Germany und seit 2013 ebenfalls Geschäftsführer der EMI Musikverlage und der EMI Production Music. Er ist seit 24 Jahren in der Musikbranche tätig, unter anderem bei den Rolf Budde Musikverlagen (1997-2002). Beim DMV ist er Vorsitzender des Ausschusses "Multinationale Musikverlage" und Mitglied des Vorstandes. Ein Schwerpunkt der ehrenamtlichen Tätigkeiten war und ist es immer, die Interessen aller Musikverlage, gleich ob „Major“ oder „Indie“, bestmöglich und transparent zu vertreten, insbesondere unter dem nicht nachlassenden Druck der digitalen Herausforderungen. Darüber hinaus ist er aufgrund seiner Funktionen als Geschäftsführer mehrerer Sony Verlage in das internationale Musik-Geschäft eingebunden. Diese internationalen Erfahrungen und das dazugehörige Netzwerk möchte ich weiterhin dem GEMA-Aufsichtsrat und somit den GEMA-Mitgliedern zur Verfügung stellen. Daher bitte ich um Ihre Stimme.


* Das betreffende Verlagsmitglied fällt unter eine oder mehrere der in § 13 Ziffer 1 Absatz 5 der Satzung genannten Fallgruppen eines strukturellen Interessenkonflikts. Aus dem Kreis dieser Verlagsmitglieder kann nur e i n Kandidat zum Aufsichtsratsmitglied und e i n Kandidat zum Stellvertreter für dieses Aufsichtsratsmitglied gewählt werden.


Videovorstellung

Foto : Sebastian Linder / GEMA

Verlag
Edition Roland Musikverlag GmbH
München

Verlag ist Mitglied der GEMA seit 1950,
ordentliches Mitglied seit 2009

Funktionen innerhalb der GEMA
Stellvertretendes Mitglied des Wertungsausschusses für das Wertungsverfahren in der Unterhaltungs- und
Tanzmusik, 2015 bis 2017; stellvertretende Leiterin des Wahlausschusses in der Berufsgruppe Verleger seit 2017 bis 19.02.2021


Tätigkeitsschwerpunkte
Seit gut 25 Jahren bin ich in der Musikbranche tätig. Angefangen habe ich bei der GEMA in München,
zunächst in der Abteilung Musikdienst, dann als Korrespondentin in der Abteilung Abrechnung Vervielfältigungsrechte.
Im Anschluss war ich als Verlagsleiterin beim Filmkunst-Musikverlag (damals noch Teil der Kirch-Gruppe) tätig
und habe mich dann Anfang der 2000er Jahre mit meinem GEMA- und Verlagswissen als Musikverlegerin selbstständig gemacht.

Der Schwerpunkt meiner Tätigkeit liegt in der nationalen und internationalen Rechteadministration mit einem Fokus auf Filmmusik.
 
Seit 2014 bin ich Beisitzerin im GEMA-Ausschuss des DMV. Außerdem engagiere ich mich im VUT:
ich bin stellvertretende Sprecherin der Fachgruppe Musikverlage im VUT
und war lange Jahre Mitglied des Sprecherrats der Regionalgruppe VUT-Süd. 


Videovorstellung

Foto : Edition Roland Musikverlag GmbH

Verlag
Sony Music Publishing (Germany) GmbH*
Berlin

Verlag
Mitglied der GEMA seit 1979,
ordentliches Mitglied seit 1988

„Ich bedanke mich für das mir entgegengebrachte Vertrauen, und ich freue mich sehr, die Interessen der Verlage auch in den kommenden drei Jahren innerhalb der GEMA vertreten zu dürfen.“

Funktionen innerhalb der GEMA
Mitglied des Aufsichtsrats seit 2008 (bis 2009 als stellvertretendes Mitglied); zudem Mitglied bzw. stellvertretendes Mitglied in Ausschüssen und Kommissionen des Aufsichtsrats


Tätigkeitsschwerpunkte
Der gelernte Jurist Patrick Strauch ist seit 2004 Geschäftsführer von Sony/ATV Music Publishing Germany und seit 2013 ebenfalls Geschäftsführer der EMI Musikverlage und der EMI Production Music. Er ist seit 24 Jahren in der Musikbranche tätig, unter anderem bei den Rolf Budde Musikverlagen (1997-2002). Beim DMV ist er Vorsitzender des Ausschusses "Multinationale Musikverlage" und Mitglied des Vorstandes. Ein Schwerpunkt der ehrenamtlichen Tätigkeiten war und ist es immer, die Interessen aller Musikverlage, gleich ob „Major“ oder „Indie“, bestmöglich und transparent zu vertreten, insbesondere unter dem nicht nachlassenden Druck der digitalen Herausforderungen. Darüber hinaus ist er aufgrund seiner Funktionen als Geschäftsführer mehrerer Sony Verlage in das internationale Musik-Geschäft eingebunden. Diese internationalen Erfahrungen und das dazugehörige Netzwerk möchte ich weiterhin dem GEMA-Aufsichtsrat und somit den GEMA-Mitgliedern zur Verfügung stellen. Daher bitte ich um Ihre Stimme.


* Das betreffende Verlagsmitglied fällt unter eine oder mehrere der in § 13 Ziffer 1 Absatz 5 der Satzung genannten Fallgruppen eines strukturellen Interessenkonflikts. Aus dem Kreis dieser Verlagsmitglieder kann nur e i n Kandidat zum Aufsichtsratsmitglied und e i n Kandidat zum Stellvertreter für dieses Aufsichtsratsmitglied gewählt werden.


Videovorstellung

Foto : Sebastian Linder / GEMA

Berufsgruppe Verleger

Stellvertreter

Diana Muñoz,
Verlegerin

Verlag
Universal/MCA Music Publishing GmbH*
Berlin

Verlag
Mitglied der GEMA seit 1968,
ordentliches Mitglied seit 1989

Funktionen innerhalb der GEMA
Stellvertretendes Mitglied des Aufsichtsrats seit 2018; zudem Mitglied bzw. stellvertretendes Mitglied in Ausschüssen und Kommissionen des Aufsichtsrats


Tätigkeitsschwerpunkte
Frau Diana Muñoz ist Prokuristin und Senior Vice President Finance & Administration der Universal Music Publishing Group Germany, bei der sie seit 2011 beschäftigt ist. Sie startete ihre berufliche Laufbahn im Musikverlagsgeschäft in ähnlichen Positionen im Jahr 2001 bei Sony/ATV.
Frau Muñoz hat einen Abschluss als Diplomkauffrau und ist seit 2005 als Mitglied des GEMA Ausschusses im DMV aktiv. Seit 2018 ist Frau Muñoz stellvertretendes Mitglied des GEMA Aufsichtsrats und im Vorstand des DMV, in dessen Rahmen sie die Leitung verschiedener Arbeitsgruppen übernahm unter anderem die Leitung der IT AG, der EBV AG und jüngst auch der Arbeitsgruppe zu Antrag 19 (Vereinfach der Anteilsregeln), um mit der Gema-Verwaltung technische und prozessbezogene Fragen zu koordinieren.


* Das betreffende Verlagsmitglied fällt unter eine oder mehrere der in § 13 Ziffer 1 Absatz 5 der Satzung genannten Fallgruppen eines strukturellen Interessenkonflikts. Aus dem Kreis dieser Verlagsmitglieder kann nur e i n Kandidat zum Aufsichtsratsmitglied und e i n Kandidat zum Stellvertreter für dieses Aufsichtsratsmitglied gewählt werden.

Foto : Andrzej Koston
Michael Ohst,
Verleger

Verlag
Bosworth Music GmbH
Berlin

Verlag
Mitglied der GEMA
seit 1947,
ordentliches Mitglied seit 1947

Funktionen innerhalb der GEMA
Mitglied des Aufsichtsrats seit 2018; zudem Mitglied bzw. stellvertretendes Mitglied in Ausschüssen und Kommissionen des Aufsichtsrats


Tätigkeitsschwerpunkte
Ich bin seit 1990 in der Verlagsbranche tätig. Die ersten 8 Jahre habe ich als Geschäftsführer des Printbereichs für Warner Chappell in München gearbeitet.
Seit September 1998 bin ich als Geschäftsführer bei Bosworth Music GmbH in Berlin tätig.
Bosworth ist sowohl ein Pop - als auch ein E-Musikverlag. In meiner Eigenschaft als Geschäftsführer bin ich für den Aufbau eines lokalen Kataloges und die Betreuung unserer zahlreichen Subverlagskataloge der Music Sales-Gruppe zuständig.
Durch meine langjährige Tätigkeit als Geschäftsführer bin ich mit allen Themen der Verlagsarbeit, insbesondere mit den Bereichen der nationalen und internationalen Verwertungsgesellschaften, vertraut.


Videovorstellung

Foto : Sebastian Linder / GEMA

Verlag
Universal/MCA Music Publishing GmbH*
Berlin

Verlag
Mitglied der GEMA seit 1968,
ordentliches Mitglied seit 1989

Funktionen innerhalb der GEMA
Stellvertretendes Mitglied des Aufsichtsrats seit 2018; zudem Mitglied bzw. stellvertretendes Mitglied in Ausschüssen und Kommissionen des Aufsichtsrats


Tätigkeitsschwerpunkte
Frau Diana Muñoz ist Prokuristin und Senior Vice President Finance & Administration der Universal Music Publishing Group Germany, bei der sie seit 2011 beschäftigt ist. Sie startete ihre berufliche Laufbahn im Musikverlagsgeschäft in ähnlichen Positionen im Jahr 2001 bei Sony/ATV.
Frau Muñoz hat einen Abschluss als Diplomkauffrau und ist seit 2005 als Mitglied des GEMA Ausschusses im DMV aktiv. Seit 2018 ist Frau Muñoz stellvertretendes Mitglied des GEMA Aufsichtsrats und im Vorstand des DMV, in dessen Rahmen sie die Leitung verschiedener Arbeitsgruppen übernahm unter anderem die Leitung der IT AG, der EBV AG und jüngst auch der Arbeitsgruppe zu Antrag 19 (Vereinfach der Anteilsregeln), um mit der Gema-Verwaltung technische und prozessbezogene Fragen zu koordinieren.


* Das betreffende Verlagsmitglied fällt unter eine oder mehrere der in § 13 Ziffer 1 Absatz 5 der Satzung genannten Fallgruppen eines strukturellen Interessenkonflikts. Aus dem Kreis dieser Verlagsmitglieder kann nur e i n Kandidat zum Aufsichtsratsmitglied und e i n Kandidat zum Stellvertreter für dieses Aufsichtsratsmitglied gewählt werden.

Foto : Andrzej Koston

Verlag
Bosworth Music GmbH
Berlin

Verlag
Mitglied der GEMA
seit 1947,
ordentliches Mitglied seit 1947

Funktionen innerhalb der GEMA
Mitglied des Aufsichtsrats seit 2018; zudem Mitglied bzw. stellvertretendes Mitglied in Ausschüssen und Kommissionen des Aufsichtsrats


Tätigkeitsschwerpunkte
Ich bin seit 1990 in der Verlagsbranche tätig. Die ersten 8 Jahre habe ich als Geschäftsführer des Printbereichs für Warner Chappell in München gearbeitet.
Seit September 1998 bin ich als Geschäftsführer bei Bosworth Music GmbH in Berlin tätig.
Bosworth ist sowohl ein Pop - als auch ein E-Musikverlag. In meiner Eigenschaft als Geschäftsführer bin ich für den Aufbau eines lokalen Kataloges und die Betreuung unserer zahlreichen Subverlagskataloge der Music Sales-Gruppe zuständig.
Durch meine langjährige Tätigkeit als Geschäftsführer bin ich mit allen Themen der Verlagsarbeit, insbesondere mit den Bereichen der nationalen und internationalen Verwertungsgesellschaften, vertraut.


Videovorstellung

Foto : Sebastian Linder / GEMA