ICE, International Copyright Enterprise

Über ICE

ICE wurde 2015 als ein gemeinsamer Lizenz- und Verarbeitungsdienst der drei Verwertungsgesellschaften GEMA (Deutschland), PRS for Music (United Kingdom) und STIM (Schweden) gegründet. Unter dem Dach des Joint Ventures fließen die Dokumentation von Urheberrechten, die Lizenzierung digitaler Musikanbieter und die Verarbeitung von digitalen Nutzungsmeldungen zusammen. Mit diesem integrierten Lizenz- und Verarbeitungsservice vereinfachen GEMA, PRS for Music und STIM den Umgang mit den stetig wachsenden Datenmengen, die durch die große Zahl individueller Musiknutzungen über digitale Musikdienste entstehen.

Seit 2016 bietet ICE Musiknutzern das Online-Repertoire von GEMA, PRS for Music und STIM europaweit aus einer Hand an. D.h. digitale Musikdienste erwerben von ICE eine gebietsübergreifende Lizenz für das Gesamtrepertoire der drei Partner. ICE nimmt die Rechte gegenüber digitalen Musikdiensten im Namen von GEMA, PRS for Music und STIM wahr. Die Verarbeitung der Nutzungsmeldung sowie die Abrechnung erfolgt für alle drei Verwertungsgesellschaften bei ICE. Damit profitieren Urheber und Verlage von einer fairen Vergütung für die Nutzung ihrer Werke.

Im nächsten Schritt legen die drei Partner ihre Dokumentation, also die Datenbanken mit ihren musikalischen und audiovisuellen Werken, zusammen.

www.icerights.com

Organisationsstruktur

In Kürze finden Sie hier detaillierte Informationen zur Organisationsstruktur von ICE. 

ICE-Dokumentationsprojekt der GEMA

 
Informationen über das ICE-Dokumentationsprojekt finden Sie hier.

Pressemitteilungen & Meldungen

Kontakte

Dokumentation: ice-dokumentationsprojekt@gema.de

Lizenzierung: iceinfo@gema.de

Verarbeitung und Abrechnung: iceinfo@gema.de

Presse: nremus@gema.de (Nadine Remus, Kommunikationsmanagerin)