Notenkopien

Notenkopien in Kindertageseinrichtungen

Jetzt einfach und günstig Pauschallizenzen erwerben

Gemeinsam zu musizieren und zu singen macht Spaß und fördert die Entwicklung von Kindern. Deshalb gehört Musik zum festen Programm von Kindertageseinrichtungen. Viele Einrichtungen binden die Eltern in die musikalische Erziehung der Kinder mit ein und möchten diesen Kopien der Lieder und Noten mit nachhause geben.

Damit Erzieherinnen und Erzieher Liedtexte und Noten einfach und legal für Eltern kopieren können, gibt es ein spezielles Angebot: Die GEMA bietet im Auftrag der Verwertungsgesellschaft Musikedition Kommunen pauschale Kopierlizenzen für Kindertageseinrichtungen an. Damit hat die VG Musikedition eine kostengünstige Ausnahmeregelung speziell für pädagogische Zwecke geschaffen. Mit den kopierten Noten und Texten können Eltern ganz einfach mit ihren Kindern zuhause üben und gemeinsam singen.

So funktioniert‘s

Die Noten- und Liedtextkopien für Kinderkrippen, Kindergärten und Schulhorte können Sie einfach und bequem  anmelden. Es ist möglich, eine Liste mit mehreren Einrichtungen in einem Vorgang anzumelden. Hier finden Sie auch eine Preisübersicht.

Anmeldung

Wichtiger Hinweis:
Die GEMA hat mit den Bundesländern Bayern und Baden-Württemberg Pauschalverträge geschlossen. Kindertageseinrichtungen in diesen Bundesländern müssen ihre Kopien nicht separat bei der GEMA anmelden.

 

 

Häufige Fragen und Antworten

Wir bieten Ihnen folgende pauschale Jahreslizenzen an:

Jährliches
Kontingent

Pauschalbetrag
pro Einrichtung
Pauschalbetrag mit 20 % Nachlass
bis 500 Kopien65,50 € (netto) pro Jahr52,40 €
bis 1.000 Kopien131,00 € (netto) pro Jahr104,80 €
bis 1.500 Kopien196,50 € (netto) pro Jahr157,20 €
bis 2.000 Kopien262,00 € (netto) pro Jahr209,60 €
bis 2.500 Kopien327,50 € (netto) pro Jahr

262,00 €

Je weitere 500 Kopien65,50 € (netto) pro Jahr

52,40 €

 Als Mitglied des Deutschen Städte- und Gemeindebunds, des Deutschen Städtetags und des Deutschen Landkreistags erhalten Sie zusätzlich einen Nachlass von 20 Prozent auf den jährlichen Pauschalbetrag. Bitte geben Sie Ihre Mitgliedschaft im Online-Formular unter „Gesamtvertragspartner“ an.

Nein, das Singen und Musizieren der Kinder in der Kindertageseinrichtung während der Betreuung ist nicht öffentlich und damit nicht lizenzpflichtig.

Planen Sie Musik z.B. beim Zuckertütenfest, einem Mitmachkonzert oder einem Kindergartenfest zu nutzen? Denken Sie daran, dass Sie diese Veranstaltungen anmelden müssen. Am einfachsten nutzen Sie hierzu unserer GEMA PORTAL www.gema.de/preisrechner.

Als Mitglied des Deutschen Städte- und Gemeindebunds, des Deutschen Städtetags und des Deutschen Landkreistags erhalten Sie zusätzlich einen Nachlass von 20 Prozent auf den jährlichen Pauschalbetrag. Bitte geben Sie Ihre Mitgliedschaft im Online-Formular unter „Gesamtvertragspartner“ an.

Jährliches
Kontingent

Pauschalbetrag
pro Einrichtung
Pauschalbetrag mit 20 % Nachlass
bis 500 Kopien65,50 € (netto) pro Jahr52,40 €
bis 1.000 Kopien131,00 € (netto) pro Jahr104,80 €
bis 1.500 Kopien196,50 € (netto) pro Jahr157,20 €
bis 2.000 Kopien262,00 € (netto) pro Jahr209,60 €
bis 2.500 Kopien327,50 € (netto) pro Jahr

262,00 €

Je weitere 500 Kopien65,50 € (netto) pro Jahr

52,40 €

 

Einrichtungen, die zu einem Verband mit bestehendem Gesamtvertrag gehören, erhalten zudem einen Nachlass von 20 Prozent. Dazu gehören der Deutschen Städte- und Gemeindebund, der Deutschen Städtetag und der Deutsche Landkreistags

Die GEMA hat mit den Bundesländern Bayern und Baden-Württemberg Pauschalverträge geschlossen. Kindertageseinrichtungen in diesen Bundesländern müssen ihre Kopien nicht separat bei der GEMA anmelden. Damit entsteht für die Einrichtungen keinerlei Kosten- und Verwaltungsaufwand.

Geschützt im Sinne des Urheberrechts sind alle musikalischen Werke, deren Urheber (Komponisten, Texter, Bearbeiter) vor weniger als 70 Jahren verstorben sind. Auch Neubearbeitungen oder Arrangements bereits freier Werke sind urheberrechtlich geschützt. Viele Kinder-, Weihnachts- und Volkslieder wurden beispielsweise bearbeitet oder neu arrangiert und sind daher, in diesen Versionen, geschützt.

Mit einem Jahresvertrag mit der GEMA können die kommunalen Kindertageseinrichtungen Lieder, Liedtexte und Noten in der vereinbarten Anzahl kopieren. Diese Kopien dürfen Kinder, Erzieher und Mitarbeiter verwenden und auch an Eltern weitergegeben werden. Öffentliche Aufführungen sind ebenfalls möglich. Von Aufführungen ausgenommen sind lediglich Kopien mehrstimmigen Chorgesangs. Dieser spielt in Kinderkrippen, Kindergärten oder Schulhorten aber in der Regel keine Rolle.

Im Vertrag enthalten ist die Nutzung „technischer Hilfsmittel“, beispielsweise wenn Noten auf digitalen Displays genutzt oder mit einem Beamer projiziert werden. Die Anzahl der Teilnehmer entspricht dann der Anzahl der verwendeten Kopien.

Die gesetzliche Grundlage ist das Urheberrechtsgesetz, § 53 Abs. 4a. Demnach dürfen Kopien nur mit Zustimmung des Urhebers bzw. Rechteinhabers hergestellt und genutzt werden. Im Gegensatz zu Tonträgern und Büchern sind Privatkopien von Noten nicht erlaubt. Auch gemeinfreie Werke dürfen aufgrund des Gesetzes gegen den unlauteren Wettbewerb (UWG) unter Umständen nicht kopiert werden.

Kopien für Kindertageseinrichtungen können Sie einfach hier  anmelden. Wir senden Ihnen dann so schnell wie möglich ein Vertragsangebot zu.

Wir bieten Ihnen individuelle Jahrespauschalen für die Kopien der Kindertageseinrichtungen an. Diese sind in 500er Schritten gestaffelt und können je nach Bedarf der einzelnen Einrichtung im Paket erworben werden. Die Kopien berechnen wir pro Seite. Die Anzahl der Lieder bzw. Liedtexte pro Kopie ist dabei nicht relevant.

Siehe auch „Was kostet das Kopieren von Noten und Liedtexten pro Jahr?“

Die Lizenzen für Ihre kommunalen Kinderkrippen, Kindergärten und Schulhorte können Sie in einem Vorgang erwerben und dazu eine Liste mit mehreren Einrichtungen hochladen. Eine entsprechende Vorlage finden Sie nach Anmeldung hier unter dem Menüpunkt xls Datei Upload.

Die VG Musikedition ist eine Verwertungsgesellschaft, die im Namen ihrer Mitglieder (Verlage, Komponisten, Textdichter und Herausgeber) unter anderem zahlreiche grafische Vervielfältigungsrechte, gesetzliche Vergütungsansprüche  sowie die Rechte  an wissenschaftlichen Ausgaben und Erstausgaben wahrnimmt. Damit haben Musiknutzer die Möglichkeit, geschützte Werke auf einfache Art und Weise legal zu verwerten.

In Deutschland vertritt die GEMA rund 74.000 Mitglieder. Dazu zählen Komponisten, Textdichter und Musikverleger. Die GEMA unterstützt die Verwertungsgesellschaft Musikedition bei der Lizenzierung der Notenkopien. Die Lizenzeinnahmen der Notenkopien ermöglichen, dass Musikschaffende für ihre Arbeit an Kinderliedern entlohnt werden.

Notenkopien in Musikschulen

Grundsätzlich gilt in Deutschland gemäß § 53 Abs. 4 UrhG ein Fotokopierverbot für Noten. Allerdings besteht für Musikschulen die Möglichkeit, durch Abschluss eines einfachen Lizenzvertrages Fotokopien von Noten und Liedtexten herzustellen und zu verwenden. Die VG Musikedition als Rechteinhaber kommt damit dem Wunsch vieler Musikschulen nach, eine legale und den Anforderungen der Praxis entsprechende Ausnahmeregelung vom gesetzlich verankerten absoluten Fotokopierverbot zu ermöglichen. Zur Abwicklung der Rechteeinräumung hat die VG Musikedition die GEMA beauftragt.

Tarifinformationen der Verwertungsgesellschaft VG Musikedition

Jährliche Pauschalbeträge der VG Musikedition für das Fotokopieren von Noten in Musikschulen

 

Fragebögen zur Anmeldung

Fragebogen Kopieren von Noten in Musikschulen


Musikschulen erfüllen eine wichtige kultur- und bildungspolitische Aufgabe. Entscheidend für Erfolg, Motivation und Spaß beim Erlernen eines Instruments ist das geeignete Notenmaterial. Das folgende Video zeigt auf welchem Weg und unter welchen Bedingungen es möglich ist, Noten legal zu kopieren.

Haben Sie Fragen?

Unser zentrales KundenCenter beantwortet alle
Fragen rund um das Thema Notenkopien.

+49(0) 30 588 58 999

Montag bis Freitag 07:00 bis 18:00 Uhr