Rückabwicklung

Rückabwicklung

Im sogenannten Elektronischen Bestätigungsverfahren (EBV) hatten Sie der GEMA zunächst mitgeteilt, ob und in welchem Umfang eine Beteiligung der Verlage bestätigt wird. Dieses Verfahren konnten wir in der ersten Jahreshälfte 2018 abschließen. Auf Basis der Angaben im EBV konnte die GEMA die Rückabwicklung für die Jahre 2012 bis 2016 vorbereiten. Hierfür mussten weit mehr als 100 Abrechnungen neu berechnet werden. Die neu berechneten Ausschüttungs- (für Urheber) bzw. Rückforderungsbeträge (für Verleger) stehen nun fest.

Hinweis: Bitte beachten Sie dass sich die an die Autoren ausgeschütteten Guthaben eventuell im Rahmen der Reklamation ändern können!

 

 

Information zu den Begleitunterlagen der Rückabwicklung

Die GEMA möchte Ihnen größtmögliche Transparenz bieten. Damit die Ergebnisse der Rückabwicklung ganz genau nachvollzogen werden können, stellt die GEMA ihren Mitgliedern neben den Kontoauszügen weitere detaillierte Unterlagen kostenfrei über den Online-Service GEMA-Download zur Verfügung. Für jede ursprüngliche Abrechnungsdatei wird Ihnen nun eine Datei mit den neu berechneten Werten zur Verfügung gestellt, damit alles detailgetreu nachvollzogen werden kann.

Die Laufzeit für die Neuberechnung der weit über 100 ursprünglichen Abrechnungen betrug mehrere Monate. In dieser Zeit wurden Reklamationen und Einsprüche bearbeitet, aufgrund derer teilweise Korrekturen fällig waren. Diese Korrekturen werden – wie bei normalen Abrechnungen auch – separat ausgewiesen. Falls Korrekturbedarf vorlag, erhalten Mitglieder zusätzlich zur neuen Abrechnungsdatei noch Dateien mit den Korrekturbeträgen.