, Pressemitteilung

Dr. Hans-Herwig Geyer verlässt die GEMA zum Ende des Geschäftsjahres 2007

Dr. Hans-Herwig Geyer (48), Leiter der GEMA Kommunikation, wird seine Tätigkeit bei der GEMA zum Ende des Geschäftsjahres 2007 auf eigenen Wunsch beenden, um sich neuen beruflichen Herausforderungen zu stellen.


"Mit Herrn Dr. Geyer verlässt eine Persönlichkeit die GEMA, die sich um das Erscheinen unseres Hauses und insbesondere um seine Arbeit in Deutschland und Europa besondere Verdienste erworben hat. Der Vorstand und Herr Dr. Geyer trennen sich in vertrauensvollem Einvernehmen. Wir wünschen Herrn Dr. Geyer für seinen weiteren beruflichen Weg allen erdenklichen Erfolg und alles Gute!" so Dr. Harald Heker, Vorstandsvorsitzender der GEMA.

Dr. Hans-Herwig Geyer studierte nach dem Abitur am Musischen Gymnasium Würzburg Musikwissenschaft, Soziologie, Literaturwissenschaft und Volkskunde in Würzburg, Kiel und Hamburg und war als Wissenschaftliche Hilfskraft am Musikwissenschaftlichen Institut der Universität Kiel tätig. Als Promotionsstipendiat der Studienstiftung des deutschen Volkes promovierte er 1989 im Fach Musikwissenschaft an der Universität Kiel mit einer Dissertation über Hugo Wolfs Mörike-Vertonungen (Bärenreiter Verlag, Kassel). Nach Stationen als Berater in der Dramaturgie des Schleswig Holstein Festivals, Hamburg und als Redakteur im Lexikon-Verlag der Harenberg Kommunikation, Dortmund folgte 1991 der Eintritt in die GEMA-Generaldirektion München als Wissenschaftlicher Mitarbeiter. Er leitete bis 1993 die Musikwissenschaftliche Fachabteilung der GEMA und ist seit 1993 Pressesprecher und Leiter der GEMA-Kommunikation in der Generaldirektion München. 1996 wurde er zum Präsidenten des Communication Committee der CISAC (Confédération Internationale des Sociétés d'Auteurs et Compositeurs, Paris) gewählt. Herr Dr. Geyer ist Mitglied zahlreicher Fachausschüsse im Deutschen Musikrat und im Deutschen Kulturrat sowie im Ehrenamt Bundesvorsitzender der Jeunesse Musicales Deutschland und Vizepräsident des Europäischen Musikrates.

Die GEMA vertritt in Deutschland die Urheberrechte von mehr als 60.000 Mitgliedern (Komponisten, Textautoren und Musikverleger) sowie von über 1 Mio. Rechteinhabern aus aller Welt. Sie ist mit einem Ertrag von EUR 874 Mio. (Geschäftsjahr 2006) weltweit eine der größten Autorengesellschaften für Werke der Musik.


Verantwortlich:
Dr. Elfriede Rossori
stellv. Leiterin GEMA-Kommunikation

GEMA • Gesellschaft für musikalische Aufführungs- und mechanische Vervielfältigungsrechte • Kommunikation

Rosenheimer Str. 11 • 81667 München • Tel.: (089) 4 80 03-421 • Fax: (089) 4 80 03-424 • pr@gema.de

Ihre Ansprechpartner

Ursula Goebel
Direktorin Kommunikation
Telefon:
+49 89 48003-426
Nadine Remus
Senior Kommunikationsmanagerin
Telefon:
+49 89 48003-583