, Pressemitteilung

Einsendefrist für Kompositionswettbewerb wird verlängert!

Der gemeinsam ausgelobte Kompositionswettbewerb der Bundesvereinigung Deutscher Musikverbände e.V. (BDMV) und der GEMA-Stiftung wird nun bis zum 30. Januar 2013 verlängert.


Aufgrund zahlreicher Anträge auf eine Terminverlängerung hat die BDMV sich dazu entschieden, beim Kompositionswettbewerb für die Besetzungsformen Blasorchester und Spielleute die Einsendefrist vom 15.12.2012 auf den 30.01.2013 zu verlängern, um allen Interessenten, die ihre Stücke nicht fristgerecht hätten einreichen können, die Möglichkeit der Teilnahme im Rahmen der Ausschreibungsbedingungen zu geben.

Insbesondere junge Komponisten sind aufgerufen, neue Werke für die Blasmusik zu schreiben, um eine qualitative Nachhaltigkeit in der Deutschen Blasmusikkultur zu erreichen und die zeitgenössische Literatur in der Blasmusik zu befördern.

Die Preisträgerkompositionen werden in die Titellisten für Wertungs- und Kritikspiele der BDMV aufgenommen und finden Eingang in das Repertoire von Vereinen und Orchestern in ganz Deutschland und darüber hinaus. Die Bekanntgabe der Wettbewerbs-Preisträger erfolgt im März 2013 durch eine Fachjury. Im Rahmen des 5. Deutschen Musikfestes vom 09.- 12. Mai 2013 in Chemnitz werden die Preisträgerkompositionen durch renommierte Klangkörper erstmals öffentlich aufgeführt.

Mit ihren 1,3 Mio. Mitgliedern in über 10.000 Musikvereinigungen stellt die BDMV eine der größten Dachorganisationen im musikalischen Laienschaffen Deutschlands dar. Neben verbandsgetragenen Auswahlensembles, temporären Projektensembles sowie leistungsorientierten Klangkörpern besteht der quantitativ größte Mitgliederbereich aus den vielen Orchestern und Formationen des mittleren Leistungsbereiches.

Die GEMA vertritt in Deutschland die Urheberrechte von mehr als 64.000 Mitgliedern (Komponisten, Textautoren und Musikverleger) sowie von über zwei Millionen Rechteinhabern aus aller Welt. Sie ist weltweit eine der größten Autorengesellschaften für Werke der Musik.

Weitere Informationen zum Wettbewerb sowie zum 5. Deutsche Musikfest 2013 erhalten Sie unter www.deutsches-musikfest.de.

 

Pressekontakt:
Bianca Pahl, Pressebüro Deutsches Musikfest 2013
E-Mail: presse@deutsches-musikfest.de, Telefon: +49 351 563943-17

Pressematerial

Bitte wählen
  • Dateien