, Pressemitteilung

GEMA mit neuer Unternehmensstrategie

Stärkung der Marktposition in Europa.


Vorstand und Aufsichtsrat der GEMA haben am 25. April 2006 in München eine neue Unternehmensstrategie beschlossen. Mit der Neuausrichtung des Unternehmens soll die GEMA bei sich schnell verändernden Rahmenbedingungen auch künftig eine erfolgreiche, wirtschaftlich gesunde Organisation mit einer positiven Wachstumsperspektive bleiben.

GEMA-Vorstandssprecher Prof. Dr. Jürgen Becker: "Der Musikmarkt ist von enormen Umstrukturierungen gekennzeichnet. Die rechtlichen Rahmenbedingungen verändern sich. Die nationalen Gebietsmonopole der Verwertungsgesellschaften werden durch die Aktivitäten der EU-Kommission zunehmend in Frage gestellt. Die GEMA muss sich künftig verstärkt auf Wettbewerbssituationen einstellen. Wir haben deshalb eine Strategie entwickelt, die ausgerichtet ist auf die Optimierung des heutigen Bestandsgeschäftes, auf eine Internationalisierung unserer Rechtewahrnehmung und auf Angebote neuer Dienstleistungen. Nur so kann die GEMA auch künftig ihre bewährte Rolle als international geschätzte Interessenvertretung aller Musikautoren und Rechteinhaber wahrnehmen."

Die GEMA hat in den vergangenen Monaten einen intensiven internen und externen Analyseprozess durchgeführt, der auch Mitglieder- und Kundenbefragungen einschloss. Zur Unterstützung der neuen Unternehmensstrategie wird die GEMA u. a. folgende Maßnahmen einleiten:

Ein neues Personalführungssystem soll die Mitarbeiter der GEMA beim Umstrukturierungs-prozess unterstützen. Die GEMA wird eine marktorientierte, effektive Aufbau- und Prozessstruktur mit weniger Hierarchieebenen schaffen. Damit soll eine konzise Ausrichtung auf das nationale und internationale Verwertungsgeschäft erreicht werden. In diesem Zusammenhang wurden der "Generaldirektor" im GEMA-Vorstand und die Geschäftsbereichsleiter-Ebene abgeschafft.

Das Marketing gewinnt als Erfolgsfaktor für die GEMA erheblich an Bedeutung. Das Produkt- und Dienstleistungsangebot der GEMA sowie dessen Vermarktung wird zukünftig zum entscheidenden Faktor. Die GEMA wird deshalb eine neue Direktion Marketing aufbauen, um sich künftig als aktiver Marktteilnehmer mit ausgeprägter Mitglieder- und Kundennähe zu positionieren.

Die Informationstechnologie der GEMA wird weiter ausgebaut. Die GEMA soll künftig auch Dienstleister für Informationstechnologie werden. Das profunde Know-how der GEMA bezüglich der Güte und Präzision der Lizenzierung, Abrechnung und Verteilung sowie der Dokumentation soll genutzt werden.


Verantwortlich:
Dr. Hans-Herwig Geyer
Leiter GEMA-Kommunikation
Telefon: (0 89) 4 80 03-421, Telefax: (0 89) 4 80 03-424, E-Mail: hgeyer@gema.de

GEMA • Gesellschaft für musikalische Aufführungs- und mechanische Vervielfältigungsrechte • Kommunikation

Rosenheimer Str. 11 • 81667 München • Tel.: (089) 4 80 03-421 • Fax: (089) 4 80 03-424 • pr@gema.de