, Pressemitteilung

GEMA-Stiftung fördert Musikkindergarten Berlin

Musizieren fördert neben den musikalischen vor allem auch soziale Kompetenzen wie Teamfähigkeit, Geduld und Kreativität. Projekte und Einrichtungen, die Kindern und Jugendlichen Musik und Musikmachen nahebringen, verdienen daher besondere Förderung.


Die Kleinsten schon früh mit dem Musizieren vertraut zu machen, ist ein erklärtes Ziel des Musikkindergartens Berlin, der von Daniel Barenboim gegründet wurde und gemeinhin als Best-Practice-Beispiel gilt. Im Rahmen eines besonderen Projekts fördert die GEMA-Stiftung nun diesen Musikkindergarten. Die Zusammenarbeit besiegelten der GEMA-Vorstandsvorsitzende Dr. Harald Heker und Generalmusikdirektor Daniel Barenboim bei einem Treffen in der Berliner Staatsoper.

Die Unterstützung durch die GEMA-Stiftung erschöpft sich dabei nicht in finanziellen Fördermitteln: Im Rahmen eines Kooperationsprojekts werden einmal pro Monat Textdichter und Komponisten, die Mitglieder der GEMA sind, gemeinsam mit Kindern des Musikkindergartens Berlin Musik machen, begreifen und spielerisch erfahren.

Dr. Harald Heker: „Gerade in einer Zeit, in der der Wert geistigen Eigentums in unserer Gesellschaft vielen nicht mehr bewusst ist, sind Projekte und Initiativen wichtig, die Kindern und Jugendlichen Musik und vor allem auch das Musizieren und Komponieren selbst nahebringen. Gemeinsam mit unseren Mitgliedern fördern wir daher gern das engagierte Anliegen des Musikkindergartens Berlin.“

Daniel Barenboim: „Ich freue mich, dass die GEMA-Stiftung uns von nun an in unserem Engagement unterstützt, Kinder schon in einem sehr frühen Stadium ihres Lebens Musik als natürlichen, aber auch wertvollen Bestandteil ihres Alltags erfahren zu lassen. Dass die Kinder nun immer wieder mit heutigen Komponisten das Entstehen von Musik erfahren und damit zeitgenössische Musik erleben können, begrüße ich ganz besonders.“

Über die GEMA-Stiftung:
Die GEMA-Stiftung (gegründet 1976) ist eine als mildtätig und gemeinnützig anerkannte öffentliche Stiftung des bürgerlichen Rechts. Zu den Schwerpunkten der Tätigkeit gehört die Unterstützung und Förderung zeitgenössischer Komponisten und Textautoren in allen Musikbereichen durch die Vergabe zweckgebundener Stiftungsmittel. Das Stiftungsvermögen ist erwachsen aus Vermächtnissen und Zustiftungen von Musikurhebern. Über die Vergabe entscheidet der Beirat in zwei Sitzungen pro Jahr.

Über den Musikkindergarten Berlin:
Zusätzlich zu einer fundierten, möglichst kreativen, ganzheitlichen, bunten und ästhetischen Grundausrichtung wird im Musikkindergarten Berlin ein besonderer Schwerpunkt auf die Vermittlung von Musik als Schlüssel für alle Lebens- und Bildungsbereiche  gelegt. Die ersten Kontakte mit Musikinstrumenten, die spielerische Schulung des Gehörs, des Rhythmusgefühls wie auch von Motorik in Form von Bewegung und Tanz, das Singen sind auch immer Elemente der musischen Vermittlung in alle in einem Kindergarten abzudeckende Bildungsbereiche und fließen als fester Bestandteil in den ganz normalen Tagesablauf der Kinder ein.

Unterstützt werden die fachlich besonders geschulten Erzieher und Erzieherinnen hierbei insbesondere durch regelmäßige Besuche Daniel Barenboims und von Musikern der Staatskapelle Berlin und des Staatsopernchores, die als Berufsmusiker ihre Leidenschaft und ihr Können weitergeben.

Pressekontakt GEMA-Stiftung:
Bettina Müller, Unternehmenssprecherin, Leitung Kommunikation & PR,
E-Mail: bmueller@gema.de, Telefon +49 89 48003-426

Isabel Palmtag, Pressereferentin,
E-Mail: ipalmtag@gema.de, Telefon +49 89 48003-429