, Pressemitteilung

Hans Hee gestorben

München, 14.12.2009. Im Alter von 85 Jahren ist am 10. Dezember 2009 der Textdichter, Komponist und Produzent Hans Hee verstorben.


Hans Hee wurde am 30. Januar 1924 in São Paulo, Brasilien, geboren. Er hinterlässt seine Frau und drei Kinder. Aufgewachsen im schwäbischen Tailfingen, wurde er nach 1945 in Bremen ansässig. Seine Tätigkeit als Polizist gab Hans Hee auf, als er in den 1950er Jahren erfolgreich als Textdichter und Komponist zu arbeiten begann.

Seine ersten großen Erfolge schrieb er für die „3 Peheiros“, so zum Beispiel den Titel „Wasser ist zum Waschen da“. Für den Sänger Ronny verfasste er heute noch bekannte Texte wie „Oh my Darling Caroline“ und „Kleine Annabell“. Mit ihm als Komponist schrieb Hans Hee den zum Evergreen gewordenen Erfolgstitel „Sierra Madre del Sur“, der im Laufe der Jahrzehnte in mehr als 200 Coverversionen aufgenommen wurde und im Jahr 2000 in der Fassung der „Zillertaler Schürzenjäger“ die „Krone der Volksmusik“ gewann. Es folgten zahlreiche Titel für den Kinderstar Heintje, für den Hans Hee fast alle Texte verfasste, darunter „Ich bau Dir ein Schloss“ und „Schneeglöckchen im Februar“.

In den vergangenen Jahrzehnten arbeitete Hans Hee mit den „Zillertaler Schürzenjägern“ („Schifahr’n ist schön“) ebenso zusammen wie mit den „Mühlenhof-Musikanten“, deren Lied „Dat noch in hundert Johren“ 1991 Sieger im „Grand Prix der Volksmusik“ wurde.

Goldene Schallplatten, die vom Saarländischen Rundfunk verliehene „Goldene Europa“ und der „Goldene Löwe“ von Radio Luxemburg waren Auszeichnungen, mit denen seine Erfolge gewürdigt wurden.

Von 1977 bis 2006 gehörte Hans Hee dem Aufsichtsrat der GEMA an, seit 1997 als dessen stellvertretender Vorsitzender. Auch in einer Reihe weiterer Gremien der GEMA setzte er sich engagiert für seine Textdichterkollegen ein, so im Tarif- und Wirtschaftsausschuss, in der Verteilungsplankommission und im Beirat der GEMA-Stiftung. Darüber hinaus war er von 1993 bis 2006 als Präsident des Deutschen Textdichter-Verbandes ehrenamtlich tätig. 1997 verlieh die GEMA Hans Hee den Ehrenring, 2003 die Ehrenmitgliedschaft. 1993 wurde er mit dem Willy-Dehmel-Preis der GEMA-Stiftung ausgezeichnet.

Die GEMA vertritt in Deutschland die Urheberrechte von mehr als 60.000 Mitgliedern (Komponisten, Textautoren und Musikverleger) sowie von über 1 Mio. Rechteinhabern aus aller Welt. Sie ist weltweit eine der größten Autorengesellschaften für Werke der Musik.


Pressekontakt:

Bettina Müller, Unternehmenssprecherin und Leitung Kommunikation & PR,
E-Mail: bmueller@gema.de, Tel.: 089 / 4 80 03-426

Gaby Schilcher, Fachreferentin für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
E-Mail: gschilcher@gema.de, Tel.: 089 / 48003-428

Ihre Ansprechpartner

Ursula Goebel
Direktorin Kommunikation
Telefon:
+49 89 48003-426
Nadine Remus
Senior Kommunikationsmanagerin
Telefon:
+49 89 48003-583