, Musikwelt

Die GEMA trauert um Irma Holder

Die GEMA trauert um ihr Mitglied und Preisträgerin des Deutschen Musikautorenpreises Irma Holder. Im Alter von 93 Jahren ist die Textdichterin am 16. August verstorben.


„Ich übertrage meine Lebensfreude in andere Herzen“, sagte Irma Holder vor zwei Jahren in einem Interview mit der GEMA. Rund tausend Mal ist ihr das gelungen – denn über 1.000 Schlager-Hits und volkstümliche Musikstücke stammen aus ihrer Feder, darunter Ohrwürmer wie „Du hast mich tausend Mal belogen“ (Andrea Berg), „Und morgen früh küss ich Dich wach“ (Helene Fischer) und „Hello again“ (Howard Carpendale). Das macht sie zu einer der erfolgreichsten deutschsprachigen Textdichterinnen überhaupt. Seit den 1970er Jahren sangen Stars wie Peter Horton, Udo Jürgens, Karel Gott oder Freddy Quinn ihre Texte. Ab 1985 arbeitete sie fest mit dem Komponisten Jean Frankfurter zusammen: Von diesem Duo stammen u.a. Titel für die Kastelruther Spatzen, Marianne & Michael, Stefanie Hertel, Kristina Bach und Helene Fischer.

Die GEMA ehrte das Schaffen von Irma Holder im Jahr 2017 mit dem Deutschen Musikautorenpreis in der Kategorie „Text Schlager“. „Irma Holder hat Millionen mit ihren Zeilen berührt“, resümierte Patrick Lindner damals in seiner Laudatio.

Ihre Ansprechpartner

Ursula Goebel
Direktorin Kommunikation
Telefon:
+49 89 48003-426
Nadine Remus
Senior Kommunikationsmanagerin
Telefon:
+49 89 48003-583