, Die GEMA

Soundfile-Upload: Jetzt mit Werkrecherche

Weniger Aufwand beim Editieren – Ab sofort werden die notwendigen Werkdaten automatisch vervollständigt

 


Beim ersten Blick auf die Liste Ihrer Soundfiles im Soundfile-Upload-Service sieht alles wie gewohnt aus, doch beim Öffnen der Detailansicht ist alles neu: Ab sofort werden Sie in nur 3 Schritten durch die Bearbeitung geführt:

1. Werkzuordnung

Sie können über die Werknummer, ISWC oder auch mit Titel und Beteiligte ein Werk suchen und die Werkdaten werden beim Soundfile ergänzt. Und das funktioniert nicht nur beim Editieren eines einzelnen Soundfiles, sondern auch für mehrere. Dies vereinfacht zum Beispiel die Bearbeitung mehrerer Tracks eines Scores oder diverser Aufnahmen für ein Werk.

2. Soundfile-Informationen

Die folgenden Informationen aus dem Metadaten-Upload sind jetzt auch am Soundfile sichtbar und editierbar:

  • Track
  • Alben/ Release
  • Audiovisuelle Produktionen


Natürlich ist das Mehrfachbearbeiten der Soundfile-Information auch über mehrere Soundfiles ähnlich der Werkzuordnung möglich.

3. Freigabe

Die Freigabe des Soundfiles ist jetzt direkt in der Detailansicht möglich. Um nichts zu vergessen, werden Sie beim Öffnen der Detailansicht dort positioniert, wo es noch etwas zu tun gibt, damit Ihr Soundfile fürs Monitoring eingesetzt werden kann.


Metadaten-Upload

Auch der Metadaten-Upload wurde optimiert, so dass auch hier die Werkdaten automatisiert am Soundfile ergänzt werden.

Dankeschön für über 1 Million Soundfiles

Bisher wurden über den GEMA-Soundfile-Upload-Service über 1 Million Soundfiles fürs Monitoring bereitgestellt. Wir möchten uns ganz herzlich bei allen NutzerInnen für Ihr bisheriges Vertrauen und Ihre Mitarbeit bedanken. Und freuen uns auf die nächste Million.

 

Webinar-Termine: 18.03 2021/ 30.03.2021
Hier geht’s direkt zur Anmeldung

Ausführliche Informationen
Benutzerhandbuch