, Pressemitteilung

Personalmeldung

Dr. Stefan Müller, Justitiar der GEMA und als Direktor der Direktion Inkassomandate zuständig für die ZPÜ und damit für den Bereich der privaten Vervielfältigung, wird nach 10 Jahren erfolgreicher Zusammenarbeit seine Tätigkeit für die GEMA zum 31. Dezember 2008 beenden, um sich als selbständiger Anwalt in München niederzulassen.


Dazu Dr. Harald Heker, Vorstandsvorsitzender der GEMA: „Wir bedauern die persönliche Entscheidung von Dr. Müller, freuen uns jedoch, dass uns sein bewährter Sachverstand und seine Erfahrung auch weiterhin zur Verfügung stehen werden. Wir haben vereinbart, dass er nach seinem Ausscheiden insbesondere auf den von ihm derzeit betreuten Gebieten weiterhin für die GEMA anwaltlich tätig sein wird. Im Übrigen wird er sowohl die Kommentierung des Verteilungsplans im Handbuch „Recht und Praxis der GEMA“ fortführen als auch die Internationale Gesellschaft für Urheberrecht (InterGU) weiterhin als Generalsekretär betreuen.“

Der Vorstand dankt Stefan Müller für sein bisheriges Engagement für die Interessen der GEMA- Mitglieder und für seine Zusage, dieses auch in Zukunft, lediglich in anderer Form, fortzusetzen. Angeknüpft wird damit an die Zeit vor Dr. Müllers Eintritt in die GEMA, in der er diese bereits erfolgreich anwaltlich beraten und vertreten hat.

Die GEMA vertritt in Deutschland die Urheberrechte von mehr als 60.000 Mitgliedern (Komponisten, Textautoren und Musikverleger) sowie von über 1 Mio. Rechteinhabern aus aller Welt. Sie ist weltweit eine der größten Autorengesellschaften für Werke der Musik.

Pressekontakt:
Bettina Müller, Unternehmenssprecherin und Leitung Kommunikation & PR,
bmueller@gema.de, 089-48003426
Angelika Schindel, aschindel@gema.de, 0171-5220227

Ihre Ansprechpartner

Ursula Goebel
Direktorin Kommunikation
Telefon:
+49 89 48003-426
Nadine Remus
Senior Kommunikationsmanagerin
Telefon:
+49 89 48003-583